Almart – Kunst aus Hufeisen

Sascha Exenberger ist Metallkünstler und arbeitet unter dem Namen Almart. Er hat sich auf die Fertigung von Skulpturen aus Hufeisen spezialisiert.

Über Almart

…aus klein wird groß

Durch meine Liebe zum Metall, in Kombination zur Liebe zu den Pferden, hat mich vor einiger Zeit dazu gebracht, lebensgroße Pferde aus Hufeisen herzustellen. Für ein Pferd mit einem Stockmaß von ca. 1,65 m benötige ich etwa 500 Hufeisen.

Der Name Almart kommt daher, dass ich in St. Kathrein am Offenegg auf 1.100 Metern Seehöhe lebe und arbeite.

Aus den vielen Eisen werden große Skulpturen. © Almart

Da wir selber im Besitz von Pferden (unter anderem Haflinger) sind, begann ich vor einigen Jahren die gebrauchten Hufeisen von unseren Pferden in Fenstergitter, Blumen und andere Sachen zu verarbeiten.

Im Laufe der Zeit wurden meine Arbeiten immer größer und zum Glück brachte unser Hufschmied schon die gebrauchten Hufeisen von seinen anderen Kunden zu mir. Dadurch war es mir irgendwann möglich, das erste lebensgroße Pferd aus Hufeisen zu fertigen.

Eines führte zum anderen und vor drei Jahren dachte ich mir den Namen Almart aus, stellte meine Homepage online und eröffnete meine Facebook Fanpage.

Aufgrund der hohen Nachfrage und der besseren Qualität arbeite ich mittlerweile nur mehr mit neuen Hufeisen. Da ein Hufeisen als allgemeines Glückssymbol gilt, sind es längst nicht mehr nur Pferde die ich mache, sondern auch noch Wildtiere sowie Hirsche, Steinböcke oder Wildschweine.
In meinen Hufeisenpferden stecken bis zu 500 Hufeisen, die steigenden Pferde sind 3 Meter und 20 Zentimeter hoch und die Fertigungszeit beträgt etwa 4-6 Wochen.

Mehr Informationen

Nähere Informationen zu Sascha Exenberger und seinen Arbeiten finden Sie auf seiner Website www.almart.at oder auf seiner Facebook-Seite.