Ba-Wü Meisterschaften Distanzreiten 2018

Am 8. September 2018 findet die 7. Kitzesbergdistanz statt.

Neben Begleitwettbewerben über 32, 50 und 80 km werden nun zum 3. Mal in Bitz die Baden-Württembergischen Meisterschaften für Junioren über 90 km und Senioren über 120 km ausgetragen. Als Veranstaltungsort mit zentralem VetGate hat freundlicherweise das Gestüt LQH, Ludwig Quarter Horses seine Anlage wieder zur Verfügung gestellt, die in Bezug auf die Infrastruktur, die für einen Distanzritt dieser Klassen gebraucht wird, nichts zu wünschen übrig lässt.

Alle Ritte führen auf vier mit farblich unterschiedlichen Holzwegweisern markierten Strecken durch die reizvolle Landschaft der Hochalb um das zentrale VetGate auf der Gestütsanlage, wo die Pferde nach jeder Schleife von erfahrenen Distanztierärzten untersucht werden und nur dann die Freigabe für die nächste Runde bekommen, wenn die Pferde keinerlei Auffälligkeiten zeigen. Zeitnahme, Cooling Area, Vet Gate, Start, Ziel, das Camp sowie das Catering liegen zentral auf der Gestütsanlage, sodass auch Zuschauer das Geschehen genau verfolgen können.

Die Veranstalter André Schaudt und Christel Füß werden erfahrene Distanzhelfer abstellen, um dem interessierten Publikum den Ablauf zu erklären und Fragen zu beantworten.

Alle Stationen, wie z.B. die Cooling-Area, liegen zentral auf der Gestütsanlage, sodass die Zuschauer das Geschehen verfolgen können. © Privat
Neben den albtypischen Schotterwegen, führt die Strecke über Wiesenwege und nur sehr wenig Asphalt. © Privat

Da die Streckenführung auf der Albhochfläche verläuft, sind kaum markante Steigungen zu bewältigen, jedoch summieren sich die Höhenmeter, so dass taktisches reiten erforderlich ist. Das Geläuf führt zum Großteil über die albtypischen Schotterwege, die jedoch vorwiegend sehr fein geschottert sind, so dass das Geläuf keine wirkliche Herausforderung darstellt und natürlich gibt es auch wunderschöne Wiesenwege zur Abwechslung und sehr wenig Asphalt.

Alle 10 km gibt es günstig gelegene Trosspunkte, die von den Crew-Cars angefahren werden, um auch auf der Strecke die vier- und zweibeinigen Ausdauerathleten mit Wasser und allem Nötigen zu versorgen.

In den vergangenen Jahren nahmen auch sehr gerne unsere deutschen Spitzenreiter an der Kitzesbergdistanz teil um ihre Championatspferde zu trainieren oder Nachwuchspferde zu qualifizieren. Da dieses Jahr bereits 4 Tage nach dem Turnier in Bitz die Distanzreiter bei den WEG in Tryon starten, werden einige bekannte Gesichter fehlen.

Auch bei den Tierärzten mussten die Veranstalter dieses Jahr umdisponieren, da die langjährige leitende Tierärztin Ursula Klingbeil (Buch), selbst als Reiterin für die WEG vom DOKR nominiert wurde. Mit Dr. Daniela Schroeder (Schönbrunn), Martin Grell (Hoppegarten) und Anne-Kathrin Dobberkau (Penzlin) konnte man jedoch national und international sehr erfahrene Distanztierärzte für die Kitzesbergdistanz gewinnen.

Ganz besonders erfreulich ist, dass man bei der Ba-Wü Meisterschaft Junioren über 90 km mit einem gut besetzten, qualitativ hochwertigen Starterfeld rechnen darf, nachdem das Starterfeld Junioren in den vergangen Jahren eher überschaubar war.

Spannend wird es auf jeden Fall und man darf gespannt sein, ob die Baden-Württembergische Seniorenmeisterin von 2016 Conny Birmele (Bötzingen) wieder am Start sein wird. 2016 ritt sie die 120 km in einer reinen Reitzeit von 7 Std und 17 Minuten mit einer Geschwindigkeit von 16,47 km/h. Ebenso die Juniorenmeisterin von 2016 Lina Bünger (Neipperg) die für die 90 km 6Std 2 Min mit einer Geschwindigkeit von 14,89 km/h brauchte.

In diesem Jahr starten deutlich mehr Junioren, als in den vorangegangenen. © Privat
In Abständen von 10 km können die Crew-Cars ihre Ausdauer-Athleten mit Wasser versorgen. © Privat

Da die Kitzesbergdistanz als nationaler CEN vom Ablauf her wie ein internationaler CEI organisiert ist, darf man auch gespannt sein, welche deutschen Spitzenreiter an diesem Ritt zum Training ihrer Spitzenpferde oder qualifizieren ihrer Nachwuchspferde teilnehmen werden.

Da der Veranstalter André Schaudt, selbst FEI Richter mit 4 Sternen, jährlich auch Einsteigerseminare Distanzreiten durchführt, haben aber auch Distanzeinsteiger, die die 32 oder 50 km reiten, einen ganz besonderen Stellenwert.

Christel Füß merkt auch an, dass den Veranstaltern eine harmonische Stimmung mit gutgelaunten Teilnehmern und Helfern sehr wichtig ist.

Bereits am Freitag ab 17 Uhr, wenn die Voruntersuchungen stattfinden und am Samstag ganztägig, wird das bewährte LQH Catering-Team für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer sorgen.

Schlagworte