Besser sitzen mit der Franklin-Methode® – der Schultergürtel

Der Schultergürtel sitzt im Zentrum des Oberkörpers und leitet die Energie des Reiters auf das Pferdemaul um – und andersrum.

Wer kennt es nicht: Nach einem langen Tag im Büro und der Heimfahrt mit dem Auto fühlen sich Nacken und Schultern steinhart an. Setzt man sich dann direkt auf’s Pferd, könnte es zäh werden – eine steife, schmerzende Schulterpartie lässt Bewegungen nicht durch und wirkt sich auch auf den Rest des Körpers sowie das Pferd aus. Doch ein einfaches „Mach dich mal locker!“ hilft da keineswegs – hier setzt die Franklin-Methode® an und verankert in erlebbaren Schritten das anatomische Wissen im Körper.

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Der Schultergürtel – Aufbau,
  • wie hilft mir dieses Wissen beim Reiten weiter?
  • Unsere Expertinnen: Sonja Kutter und Hanni Graf.

Der Schultergürtel

Verbindung zwischen Arm und Körper

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden