Buchrezension: Abenteuer Irland von Florian Wagner

Mit dem Pferd entlang des Wild Atlantic Way.

Titel: Abenteuer Irland. Mit dem Pferd entlang des Wild Atlantic Way.
Autor: Florian Wagner
Preis: 34,95€
Verlag: Kesebeck Verlag

Über den Autor: Florian Wagner ist eigentlich Fotograf, hat aber schon in vielen Fachzeitschriften Artikel veröffentlicht. Zudem hat er schon mehrere Bücher geschrieben, in denen viele wunderbare Bilder von ihm abgedruckt sind. Der gebürtige Bayer geht vor allem gerne raus – zu Pferd hat er schon Deutschland erkundet, hat Expeditionen nach Tibet gemacht, viele Abenteurer auf der ganzen Welt erlebt und nun auch Irland im Sattel bereist.

Inhaltsangabe

Florian Wagner erzählt in seinem Werk mit einem angenehmen, leichten Stil, was er und seine zwei- und vierbeinigen Begleiter so alles auf der dreimonatigen Reise durch Irland erlebt haben. In dieser Zeit sind die 5 Reiter vom Süden Irlands bis in den Norden nach Malin Head geritten, haben dem Wetter, Pannen und dem schwierigen Gelände getrotzt und dafür wunderbare Landschaften genießen können. Der Autor hat diese außergewöhnliche Reise mit der Kamera festgehalten, der Leser kann so also wenigstens ein bisschen irische Luft schnuppern. Die Reiter haben irische Pferdezüchter, Landwirte, Kuppler und Ranger getroffen, halbwilde Connemara Ponys in ihrer Heimat gesehen, Ponys mit Schnurrbärten, blitzschnelle Kutschponys, Verkaufsponys – die Liste ist lang.
Eindrucksvoll erfahren die Leser, welche Herausforderungen im wilden Irland auf die deutschen Abenteurer warteten, wie sie die irische Gastfreundschaft genießen konnten , was für ein besonderer Spirit in vielen der Iren wohnt, die sie getroffen haben und wie die Pferde mit den Strapazen zurechtgekommen sind.

Aufmachung

Optik

Wunderbare Landschaften, tolle Ponys – mehr braucht man nicht! Vor allem die schönen Fotografien von Florian Wagner prägen dieses Buch, wie soll es auch anders sein. Doch teilweise sind sie auch gnadenlos ehrlich – wenn Pferd und Reiter gemeinsam ins Wasser fallen ist da mit Ästhetik nicht viel. Doch genau das ist das schöne an diesen Bildern, dass sie die Wahrheit dieser Reise und hinter den Menschen zeigen, auch wenn es mal kalt, nass, eklig und schwierig wurde.

Schöne, ehrliche und lustige Bilder wie dieses ziehen sich durch das Buch.

Besonderheiten

Ganz klar die Authentizität! Ein ehrlicher, einfacher Schreibstil, der die Erinnerungen aufleben lässt kombiniert mit Bildern, die nichts als die Wahrheit zeigen, machen dieses Werk einzigartig. Man hat das Gefühl dabei zu sein und zu verstehen, warum eine solche Reise sich lohnt, auch wenn man manchmal an die eigenen Grenzen kommt und nicht immer nur die Sonne scheint.

Resümee

Wer gerne reist, ausreitet oder fotografiert, für den lohnt sich dieses Buch! Florian Wagner erzählt eindrucksvoll, wie Irland und seine Bewohner die deutschen Reiter aufgenommen haben. Dabei erfährt man viel über die Planung, Vorbereitung und auch Ausrüstung sowie auch über Irlands schönste Landschaftsstriche und außertouristische Geheimtipps. Die vielen Fotografien untermalen dieses Abenteuer und zeigen ganz geradlinig Irlands raue Schönheit und die seiner Bewohner.

Mehr Informationen

Diese Rezension wurde mit freundlicher Genehmigung des Knesebeck Verlags erstellt. Wenn Sie mehr über den Autor Florian Wagner wissen möchten, können Sie sich auf seiner Website informieren.