Die neue Pferde-Logbuch-App ist da

Mit dieser App stehen sämtliche Pferdedaten – auch eines größeren Bestandes – immer und überall auf allen Geräten zur Verfügung

Ein Jahr nach Start: Pferde-Logbuch jetzt auch als App

Vor einem Jahr brachten Anja Bohm und Frank Husmann das Pferde-Logbuch heraus, das einem Service-Scheckheft für Autos ähnelt: Im Logbuch können alle gesundheitsrelevanten Daten festgehalten und von den jeweiligen Behandlern bestätigt werden. Jetzt gibt es das Pferde-Logbuch auch als digitale Version: In Kooperation mit dem Unternehmen TabTool aus Quickborn entwickelten sie eine App, die sowohl für Apple- als auch für Android-Geräte verfügbar ist.

Wie im Buch können in der App neben den Stammdaten und Bildern sämtliche gesundheitsrelevanten Daten eingetragen und gepflegt werden. Die App sorgt dafür, dass nie wieder ein Pferdezahnarzt-Termin oder eine Wurmkur vergessen wird!

Darüber hinaus können auch sämtliche Behandlungen des Pferdes dokumentiert werden: Vom Tierarzt über Sattler und Hufschmied ist für alle Daten Platz. Röntgenbilder können genauso gespeichert werden wie Tierarztberichte. Der jeweilige Behandler kann per Unterschrift die Angaben bestätigen. Bei Verkauf eines Pferdes kann entweder ein umfassender Report angefordert oder aber die App an den neuen Besitzer weiter gegeben werden – so gehen keine Daten verloren.

Seit April 2018 gibt es die Logbuch-App - sowohl im Apple Store, als auch bei Google Play.
Die Startseite der App.

Die Kreateure des Pferde-Logbuches sehen die App nicht als Konkurrenz für ihr Buch, sondern als ideale Ergänzung:

„Das Buch liegt im Stall und ist somit immer zur Hand, auch wenn der Besitzer nicht vor Ort sein kann. Die App hat der Besitzer immer dabei und kann auch von unterwegs reagieren“,

erläuterte Anja Bohm. Frank Husmann ergänzte:

„Besonders geeignet ist diese App für größere Reitanlagen, Züchter und Händler. Idealerweise werden alle eigenen Pferde in der App erfasst und die Daten dokumentiert. Bei Verkauf eines Pferdes können dem neuen Besitzer die Daten zur Verfügung gestellt werden.“

Denn oft genug wissen Pferdebesitzer über die gesundheitliche Vorgeschichte ihres Pferdes wenig oder gar nichts: Wie viele Wurmkuren wurden wann pro Jahr verabreicht, muss das Tier beim Schmied sediert werden, wurden regelmäßig Zahnbehandlungen durchgeführt oder bestehen Allergien und Unverträglichkeiten? All dies kann in der App hinterlegt werden, für die das Quickborner Unternehmen TabTool die technische Basis bereit stellte.
TabTool ist bisher vor allem in der Photovoltaik- sowie in der Baubranche aktiv. Durch einen Presseartikel wurde TabTool-Geschäftsführer Bernhard Scharf auf das Pferde-Logbuch aufmerksam. Aus einem ersten Info-Gespräch wurde in kürzester Zeit eine Schleswig-Holsteiner Koproduktion, die einen neuen digitalen Ansatz für die Pferdebranche liefert.

Die App kann durch eine Office-Version ergänzt werden, mit der sich auch größere Stallanlagen mit mehreren hundert Pferden managen lassen.

Mit Hilfe der App erhält man eine gute Übersicht über alle Termine und Fristen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Pferde-Logbuch: www.pferde-logbuch.de
TabTool: www.tabtool.de

Quelle: pferde-logbuch.de

Schlagworte