Dressur: Desperados FRH und Emilio starten nicht in Balve

Weitere Ausfälle für die Deutschen Meisterschaften

Dressur: Emilio fällt ebenfalls für Balve aus

Isabell Werth mit Weihegold und Don Johnson bei Deutschen Meisterschaften

Betrübliche Nachrichten nun auch aus dem Stall von Isabell Werth: Ihr Wallach Emilio kann gesundheitsbedingt ebenfalls nicht an den Deutschen Meisterschaften in Balve teilnehmen. Es ist der dritte Ausfall im deutschen Olympiakader innerhalb einer Woche, nachdem auch Dorothee Schneider ihren Showtime FRH und Kristina Bröring-Sprehe ihren Desperados FRH für Balve abmelden mussten.
Der Tierarzt hat bei Emilio einen Einschuss festgestellt. Mit dem Westfalen Wallach, Nummer drei der Weltrangliste, wollte die Rheinbergerin in Balve eigentlich die Titelverteidigung in Grand Prix Special und Kür antreten. Dennoch wird sie mit ihrer Weltcup-Siegerin und Olympia-Partnerin Weihegold OLD und mit ihrem dritten Kaderpferd Don Johnson FRH um die DM-Medaillen kämpfen.
Damit fehlen also drei Pferde aus dem deutschen Olympia-Kader in Balve.

„Die drei Ausfälle tun mir in erster Linie für die betroffenen Reiterinnen aber auch für die Deutsche Meisterschaft sehr leid“,

sagte Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu. „Gott sei Dank ist bis Aachen und bis zur endgültigen Nominierung noch genügend Zeit. Es stehen auch noch ein paar Turniere auf dem Programm.“ Erst nach der zweiten Hauptsichtung beim CHIO Aachen (13. bis 22. Juli) wird das Team für die Weltreiterspiele im US-amerikanischen Tryon (12. bis 23. September) nominiert.
Die Deutschen Meisterschaften der Dressurreiter beginnen am Freitag um 10 Uhr mit dem Grand Prix. Die ersten Medaillen werden dann am Samstag ab 10.30 Uhr im Grand Prix Special vergeben. Am Sonntag macht die Grand Prix Kür ab 11 Uhr den Abschluss.
Alle Informationen zu den Deutschen Meisterschaften finden Sie hier: www.balve-optimum.de

Quelle: jbc/fn-press

Dressur: Desperados FRH startet nicht in Balve

Weiterer Ausfall für die Deutschen Meisterschaften

Nachdem Dorothee Schneider am Dienstag ihren Wallach Showtime FRH von einem Start bei den Deutschen Dressur-Meisterschaften zurückziehen musste, gibt es einen weiteren prominenten Ausfall im deutschen Olympia-Kader: Kristina Bröring-Sprehes Desperados FRH wird beim Sichtungsturnier in Balve ebenfalls fehlen. Der Hannoveraner Hengst hat sich verletzt und wird auf unbestimmte Zeit eine Turnierpause einlegen müssen.

„Ich bin aber froh, dass diese Auszeit nichts mit der ehemaligen Verletzung zu tun hat, das macht mir Mut“,

erklärte Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage). Der 17-jährige Hengst hatte im März eine längere Turnierpause erfolgreich beendet und sich mit Siegen bei den internationalen Turnieren in Dortmund und Hagen a.T.W. zurückgemeldet. Ihr vorerst letztes gemeinsames Championat waren die Olympischen Spielen 2016 in Rio, wo sie Mannschaftsgold und Einzel-Bronze gewannen.

Die Chance auf einen Platz im Team für die kommenden Weltreiterspiele im US-amerikanischen Tryon (12. bis 23. September) bleibt den beiden aber erhalten, denn der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) benennt erst nach der zweiten Hauptsichtung beim CHIO Aachen (13. bis 22 Juli) die sogenannte Shortlist für Tryon.
Die Deutschen Meisterschaften der Dressurreiter beginnen am Freitag um 10 Uhr mit dem Grand Prix. Die ersten Medaillen werden dann am Samstag ab 10.30 Uhr im Grand Prix Special vergeben. Am Sonntag macht die Grand Prix Kür ab 11 Uhr den Abschluss. Titelverteidigerin ist Isabell Werth, die 2017 mit Emilio sowohl im Special als auch in der Kür siegte.
Alle Informationen zu den Deutschen Meisterschaften finden Sie hier.
Quelle: fn-press

Schlagworte