News und aktuelle Informationen

Paderborn Challenge – Von der Europameisterschaft zum Schützenplatz

Paderborn Challenge

Mittwoch, 06. September 2017

Die Paderborn Challenge ist eins der ersten Turniere nach der Europameisterschaft in Göteborg und eins der letzten unter freiem Himmel. Und so ergibt es sich auch bei der 15. Auflage des internationalen Drei-Sterne-Springturniers vom 7. bis 10. September 2017, dass sich frisch gekürte Medaillenträger im Parcours unter der herrlichen Kastanie messen. Die nächste Herausforderung steht nämlich bevor, denn bei der Paderborn Challenge wird die fünfte von sechs Stationen der DKB-Riders Tour entschieden.

Selten war es so eng und spannend im Ranking wie in dieser Saison und jeder Punkt zählt, denn rein rechnerisch könnten noch 20 Reiter aufs Treppchen der Endabrechnung reiten. Turnierchef Volker Wulff freut sich:

„Es ist tatsächlich so eng und spannend wie lange nicht mehr in der Tour und so ergibt sich auch ein herausragendes Starterfeld für die Paderborn Challenge in diesem Jahr.
Und drei Mal Beerbaum hatten wir auch schon lange nicht mehr am Start, es kommen nämlich Ludger Beerbaum, Markus Beerbaum und Meredith Michaels-Beerbaum.“

Manfred Kesselmeier, Meinolf Päsch (beide TuPaRe), Jens Baackmann, Volker Wulff (ENGARDE), Matthias Stute (Vertreter des Paderborner Bürger-Schützenvereins) © Equestrian-sports-Photography Nils Plass

Außerdem hat sich Denis Lynch als einer der Goldmedaillengewinner der EM in Schweden angekündigt. Der bei Aachen stationierte Erfolgsreiter gehörte zur siegreichen Equipe der Iren und hat unmittelbar nach dem Championat für die Challenge zugesagt.
Aus der Silberequipe von Göteborg kommt der Paderborner Stammgast Douglas Lindelöw (SWE). Mit einer vorderen Platzierung im Großen Preis von Paderborn, gleichzeitig Wertungsprüfung für die DKB-Riders Tour, könnte er sich im Ranking sogar noch unter die Top-Fünf schieben und in München auch noch eine Chance wahren, um den Titel „Rider of the Year“ mitzumischen. Bereits tolle 20 Punkte hat Pato Muente (SLO) mit seinem Sieg der zweiten Station der DKB-Riders Tour, dem legendären Deutschen Spring-Derby, gesammelt. Er könnte sich mit einer guten Leistung in Paderborn sogar an die Spitze des Rankings schieben. Seine exzellente Form hat Jens Baackmann bei der vierten Etappe der Tour in Münster mit einem Sieg und dem Topscore in der DKB-Wertungsprüfung gesichert. Spannend wird, ob er dies auch in Paderborn abrufen kann. Baackmann zu seiner Turnierplanung:

„Ich bin super motiviert! Ich werde mit Carmen mein Toppferd mit nach Paderborn nehmen und will natürlich punkten. Außerdem habe ich einen vielversprechenden siebenjährigen Wallach für den KASK Youngster Cup dabei, ich nutzte das Turnier also auf ganzer Linie.“

Als aktuell Führender reist Christian Rhomberg (AUT) an die Pader. Auch er war bei der EM in Göteborg dabei und bringt seine Team-Kollegin Julia Kayser-Houtzager mit, die wiederum ihren Gatten, den niederländischen Championatsreiter Marc Houtzager dabei hat. Auch er war im EM-Team seiner Nation.
Mit Manuel Fernandez Saro reist ein EM-Teilnehmer der spanischen Mannschaft an. Der Italiener Emmanuele Gaudiano weilt derzeit auf Platz fünf der DKB-Riders Tour und möchte sein Punktekonto vor der finalen Etappe bei den MUNICH INDOORS noch aufbessern. Mit dabei auch viele der deutschen Stars wie Janne Friederike Meyer-Zimmermann, die beiden Derby-Sieger Carsten-Otto Nagel und Nisse Lüneburg, David Will, Philipp Rüping und Hans-Dieter Dreher.

Tickets:
Tickets für die Paderborn Challenge sind im Vorverkauf bei Ticketmaster.de, Telefon 01806 – 999 0000, sowie im Paderborner Ticket-Center und in allen Westfalen-Blatt-/ Westfälisches Volksblatt-Geschäftsstellen erhältlich.
Karten gibt es außerdem über die Karten-Rufnummer (01805) 119 115 bei EN GARDE Marketing GmbH (MO.-FR., 9:00 – 13:00 Uhr).

Mehr Informationen finden Sie im Internet: www.engarde.de

Quelle: equiwords.de