Freestyle Horse Agility: Bauanleitung Wippe

Die Hindernisse für das Freestyle Horse Agility sind in der Regel aus einfachen Materialien leicht nachzubauen. Im heutigen Teil der Freestyle Horse Agility Serie erklären wir Ihnen den Bau einer Wippe.

Beim Bau der Wippe ist das Körpergewicht des Pferdes nicht unerheblich.
Die Länge der Wippe bzw. der dafür verwendeten Holzbretter richten sich u.a. nach der Pferdegröße und dem Gewicht des Tieres. Auch in der Breite können individuelle Präferenzen berücksichtigt werden.

Material und Equipment

Material (für ein 500 kg Pferd):

  • 4 bis 6 Holzbretter à 300 cm Länge, 20 cm Breite und 3,5 cm Dicke/Stärke. Die Anzahl der Holzbretter richtet sich nach der „Wunschbreite“/präferierten Breite der Wippe.
  • ca. 6 Holzbretter in vergleichbarer Stärke/Dicke von 3,5 cm. Da diese quer zur späteren Laufrichtung fixiert werden, richtet sich ihre Länge nach der „Wunschbreite“ der Wippe.
  • 1 Rundholz von 12 cm Durchmesser (höhere Wippen erfordern einen größeren Durchmesser (bspw. 16 cm)) und in der präferierten (Wunsch-)Breite
  • Spax-Schrauben
    Wetter- und rutschfester Belag

Bauanleitung Wippe

Die drei Meter langen Holzbretter werden mittig und bündig nebeneinander liegend auf dem Rundholz mit Hilfe den Spax-Schrauben fixiert. Von den sechs kürzeren Holzbrettern werden jeweils drei rechts und links vom Rundholz unter die Langbretter geschraubt. Sie dienen der Verstärkung der Wipp-Fläche. Die Oberfläche der Wippe wird nun noch mit einem rutsch- bzw. wetterfesten Belag ausgestattet.