Horse and Dog 1/6 – Unterschiede zwischen Pferd und Hund

Im ersten Teil der neuen Serie Horse & Dog und Pferd erfahren Sie, wie Sie Ihren Hund in den Stallalltag integrieren können und welche Voraussetzungen ein Reitbegleithund mitbringen sollte.

Die Herzen vieler Reiter schlagen nicht nur für Pferde, sondern auch für Hunde. Für Pferde- und Hundebesitzer gibt es nicht Schöneres als die Beschäftigung beider Tiere miteinander zu kombinieren und einen gemeinsamen Ausritt mit Pferd und Hund zu planen. Doch nicht jeder Reiter hat das Glück, einen eigenen Pferdestall zu besitzen, auf dem Hund und Pferd gemeinsam aufwachsen und von jung auf aneinander gewöhnt sind. Der Großteil der Freizeitpferde in Deutschland ist in Pensionsställen untergebracht, während der Hund zuhause in der eigenen Wohnung oder im Haus lebt. Da die beiden Tiere von Natur aus sehr unterschiedlich sind, muss das Verhältnis zwischen Hund und Pferd langsam aufgebaut werden.

Die Serie im Überblick:

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Pferd und Hund,
  • die Ausbildung eines Reitbegleithundes: Welche Eigenschaften sollte ein Hund mitbringen,
  • die Integration des Hundes in den Stallalltag.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden