header712

Jetzt wird’s haarig – der FURminator im Produkttest

Der FURminator ist ein Putzwerkzeug, dass die Fellpflege vor allem im Fellwechsel erleichtern soll.

Das www.pferde-magazin.info testet für Sie immer wieder neue Produkte, um Ihnen die Wahl im Irrwald der Pferdeartikel zu erleichtern. Heute berichten wir über den FURminator, der die haarige Zeit im Fellwechsel erheblich erleichtern soll. Mit seinen feinen Zähnen fährt er durch das Fell und entfernt lose Haare in der Unterwolle sowie Winterfell zuverlässig. Außerdem soll er die Durchblutung anregen. Wir haben nun getestet, ob er wirklich hält was er verspricht.

Mit den schlichten Farben ist der FURminator äußerlich neutral.
Mit den schlichten Farben ist der FURminator äußerlich neutral.

Optik

Optisch sieht der FURminator aus, wie ein ganz normales Putzwerkzeug, also eigentlich nicht besonders auffällig. Mit seiner schlichten Farbkombination in braun und schwarz ist er für jedermann geeignet – gerne könnte er aber auch in freundlicheren Farben erhältlich sein. Anmerkung: Für Haustiere kann man ihn auch in anderen Farben kaufen.

Anwendung und Funktionalität

Die Anwendung ist kinderleicht – einfach in Fellrichtung durch das Fell fahren, fertig. Dabei muss man jedoch schon ein wenig Druck ausüben, damit der FURminator auch bis in die Unterwolle durchdringt und die losen Haare aus dem Fell ziehen kann. Unser Testpferd war zu diesem Zeitpunkt noch nicht im vollen Fellwechsel – da kommt sicher noch mehr – doch trotzdem hat der FURminator eine Menge Haare entfernen können. Wer also früh genug mit einer regelmäßigen! „Bearbeitung“ beginnt, kann sich jedenfalls haarloser halten, wenn der Höhepunkt des Fellwechsels eintritt.
Wenn die Haare dann im Metall der Zähne festhängen, sollen sie sich ganz einfach mit einem Druckknopf entfernen lassen, der die Haare von den Kanten schieben soll – das hat bei uns leider nicht geklappt. Weitaus effektiver war es, die Haare einfach mit einem Handgriff aus dem Werkzeug zu ziehen.
Der anatomisch geformte Griff ist sehr angenehm zu halten und durch seine Noppen hat man ihn wirklich fest in der Hand.

Der FURminator dringt bis in die untersten Fellschichten vor.
Der FURminator dringt bis in die untersten Fellschichten vor.
Die Zähne des FURminators leisten ganze Arbeit!
Die Zähne des FURminators leisten ganze Arbeit!

Unser Fazit

Der FURminator ist als Ergänzung des Putzzeugs durchaus sinnvoll! Zuverlässig entfernt er eine wirklich große Menge an losen Haaren aus dem Fell, auch aus den untersten Schichten.
Wenn man früh genug damit anfängt, sein Pferd regelmäßig zu enthaaren, bleibt der große Haarberg zur Hochzeit des Fellwechsels aus – angenehm für Pferd, Mensch und auch noch schön für’s Reiterauto.
Darin liegt auch der Unterschied zu anderem „Haarentfernungsputzzeug“ – der FURminator entfernt nicht nur die oberflächlich losen Haare, die man sowieso mit einer Bürste enttfernen könnte, sondern beugt dem großen Haarchaos vor, in dem er bis in die Tiefen vordringt.
Ob der FURminator nun wirklich die Durchblutung anregt, konnten wir nicht feststellen, angenehm für’s Pferd war es aber auf jeden Fall!
Schade, dass der Druckknopf in unserem Test nicht richtig funktioniert hat – gestört hat das aber nicht.

Mehr Informationen

Wenn Sie mehr über den FURminator wissen möchten, besuchen Sie die Website.