Lächeln, bitte!

Pferde erkennen nicht nur deine Stimmung – sie können sich diese sogar merken!

Dass Pferde anhand unserer Mimik und Gestik unsere Stimmung lesen können sollte bekannt sein und wurde auch 2016 schon mit einer Studie der Universität in Sussex belegt. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der Uni in Portsmouth haben sie aber noch etwas herausgefunden: Pferde können es sich sogar merken, welche Stimmung wir bei der letzten Begegnung mit ihnen hatten.

Für den Beweis wurden 48 Pferde diverser Rassen getestet. 24 dieser Pferde wurde ein Foto eines lächelnden oder böse schauenden Menschen gezeigt. Ein paar Stunden später konfrontierten die Forscher sie mit derselben Person, die dann jedoch einen neutralen Gesichtsausdruck beibehielt. Heraus kam: Je nach dem, ob die Pferde vorhin den freundlichen oder bösen Ausdruck der Person gesehen hatten, reagierten sie unterschiedlich. Hatten sie vor ein paar Stunden den „bösen“ Menschen gesehen, zeigten sie mehr Stresssymptome, waren nervöser und beobachteten die Probanden mehr mit dem linken Auge. Dies deutet darauf hin, dass sich Pferde bedroht fühlen, da das linke Auge die gesehen Infos zur rechten Gehirnhälfte sendet, die Gefahren und Bedrohungen verarbeitet.

Die anderen 24 Pferde sahen im ersten Durchlauf zwar auch Fotos von freundlichen oder verärgerten Menschen, wurden aber beim zweiten Mal mit fremden Personen konfrontiert. Sie zeigten daraufhin keine ungewöhnliche Reaktion.

Pferde wissen also, wie es uns geht – und wie es uns bei der letzten Begegnung ging.

What we’ve found is that horses can not only read human facial expressions but they can also remember a person’s previous emotional state when they meet them later that day – and, crucially, that they adapt their behaviour accordingly. Essentially horses have a memory for emotion.

KAREN MCCOMB, Psychologin von der Uni Sussex

Schlagworte