Mikes Blog: Das faule Pferd

Michael Geitner macht sich ab und zu mal Gedanken – und rechnet ab.

Pferde sind allgemein bekannt als Lauf- und Fluchttiere. Die sind manchmal sogar richtig schlecht gelaunt, wenn sie nicht genügend Bewegung bekommen. Trotzdem hält sich halt sich hartnäckig das Gerücht, dass Pferde absichtlich nicht laufen wollen, also faul sind. Wieder mal eine typische Übertragung von menschlichen Verhaltensweisen auf Pferde. Diese Übertragungen sind immer sooo sinnvoll. Bei allem. Immer wieder auch schön beim Eindecken, aber das ist ein anderes Thema.
Beim faulen Pferd würde ich die These aufstellen, dass es das gar nicht gibt. Im Normalfall haben Pferde, die nicht gerne laufen, ein körperliches Problem. Der Sattel zwickt, die Balance stimmt noch nicht oder der Reiter gibt gar immer im falschen Moment die Hilfen, sodass der Vierbeiner abstumpft. Da ist es dann immer ganz toll, wenn jemand mit dem tollen Tipp um die Ecke kommt, man solle dem mal mit der Gerte eine zimmern, dann läuft der schon. Ah ja, wenn das so gut funktionieren würde, gäbe es wahrscheinlich kein einziges Pferd mehr auf der Welt, das „faul“ ist.