Mustang Makeover 2018 – Yvonne Gutsche – Gelassenheitstraining

Yvonne Gutsche gewöhnt Princess an angsteinflößende Gegenstände.

In diesem Jahr ist Yvonne Gutsche zum zweiten Mal beim Mustang Makeover dabei. Im letzten Jahr hatte sie eine ganz besondere Beziehung zu ihrer Mustang-Stute Rose und sie im Finale sogar selbst ersteigert. Die Stute Princess, mit der sie dieses Jahr arbeitet, hat einen ganz anderen Charakter:

Sie kennt wenig, ist sehr skeptisch und introvertiert, was die Arbeit mit ihr nicht ganz einfach macht.

Das Gelassenheitstraining

Yvonne Gutsche sieht das Gelassenheitstraining, also die Desensibilisierung des Pferdes, als sehr wichtig an.

„Nur ein gelassenes Pferd kann ein stressfreies Leben führen.“

Zudem ist es die beste „Sturzversicherung“ für den Reiter. Viel zu schnell passiert es, dass das Pferd beim Ausritt scheut, den Reiter abwirft und kopflos zurück in den Stall galoppiert – überkreuzt es dabei eine Straße, kommt es schnell zu einem Unfall, im schlimmsten Fall mit Verletzten oder sogar Toten.

Durch das Gelassenheitstraining werden Pferde auch mutiger. Vor allem solche, die etwas Sorge oder Mühe mit verschiedenen Gegenständen oder Geräuschen haben, gewinnen durch die gezielte Konfrontation Sicherheit und Selbstvertrauen.

Im nachfolgenden Film ist Yvonne Gutsche beim Gelassenheitstraining mit ihrer Mustang-Stute Princess zu sehen.

Schlagworte