News: Helmexpress.com warnt vor gefährlichen Manipulationen an Reithelmen

In Eigenregie aufgebrachte Glitzersteine, Lacke und Farben greifen die Oberfläche des Helms an und reduzieren den Schutz bei Unfällen

Lauterach, 25.10.2017

Der Trend zur Individualisierung macht auch vor der Reiterszene nicht halt. Helme, Stiefel oder Westen sollen nicht nur schützen, sie sind auch modisches Accessoire. Kein Wunder, dass im Netz zahlreiche Videos kursieren, die zeigen, wie Reiter selbst ihre Helme mit Farben, Lacken oder aufgeklebten Glitzersteinen individuell verschönern können. Helmexpress.com, Onlineshop für Markenhelme und Zubehör, beobachtet diesen Trend mit wachsender Sorge und warnt eindringlich vor den gefährlichen Basteleien an Reithelmen. Lösungsmittel sowie andere chemische Substanzen und Hitze greifen die Oberfläche des Helms an. Es können feine Haarrisse oder Verformungen am Helm entstehen, die mit bloßem Auge nicht zu sehen sind. Im schlimmsten Fall bietet der Helm beim nächsten Unfall nicht mehr den ausgewiesenen Schutz. Die Folgen für Reiter bei einem Sturz aus fast drei Metern Höhe sowie Geschwindigkeiten bis zu 65km/h sind lebensgefährlich.

Auffallen um jeden Preis?

Jedes Jahr passieren bis zu 93.000 Reitunfälle, sind Pferde doch als sogenannte Fluchttiere unberechenbar. Ein im Gelände kreuzender Fuchs oder ein zu dicht auffahrendes Auto erschrecken die Tiere, lassen sie aufsteigen oder durchgehen. Deswegen ist es so wichtig, dass Reiter qualitativ hochwertige Schutzkleidung tragen, die sie bei Stürzen, bei Tritten oder anderen Unfällen schützen. Trotzdem legen besonders junge und modebewusste Reiterinnen auch viel Wert auf ihr Aussehen beim Reiten. Glitzersteine, außergewöhnliche Muster oder farbige Akzente liegen derzeit voll im Trend. Kein Wunder, dass im Netz zahlreiche Forenbeiträge und Videos davon handeln, wie man mit der Heißklebepistole und Strass-Steinchen seinen individuellen Look kreiert. Welche Gefahren das birgt, ist leider den wenigsten Reitern bewusst. Versicherer warnen ebenfalls vor Manipulationen an Schutzkleidung.

Quelle: helmexpress.com

Schick und schützend – die neuen Reithelme

Wie Helmexpress.com in Rücksprache mit den im Shop gelisteten Herstellern von Reithelmen erfuhr, wissen sie bereits um die Problematik der Do-it-Yourself-Basteleien. „In den Benutzerinformationen unserer Reithelme verweisen wir darauf, dass es bei Kontakt mit Kohlenwasserstoffen, Reinigungsflüssigkeiten, Farben, Abziehbildern oder anderen äußeren Einflüssen zu Schäden am Helm kommen kann“, so Marco Schöpf, Director National Sales UVEX SPORTS Austria. „Durch Hitze, Farbe oder Kleber ermüdet das Material schneller, wird brüchig und verliert seine Stabilität. Die Schutzwirkung und die Zulassung des Helmes erlöschen“, ergänzt Stephanie Pfitscher, Marketing helmexpress.com. Um die Gefahr zu minimieren und trotzdem den Bedürfnissen ihrer Kunden entgegenzukommen, arbeiten die Hersteller mit neuen Technologien und Materialien, um die Optik der Reithelme an die Bedürfnisse ihrer Kunden anzupassen. Bei UVEX, CASCO oder KEP finden modebewusste Reiter derzeit bereits Helmkollektionen mit Strass, Farbe oder Schlangenmuster.

Schlagworte