Fünf Jahre “Pferde für unsere Kinder e.V.”

Uthlede. Ein flächendeckendes Angebot zur Förderung der persönlichen
Entwicklung von Kindern durch den Kontakt und den Umgang mit Pferden:
Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums von “Pferde für unsere Kinder e.V.”
blickt der Verein auf erfolgreiche Jahre zurück. Der zu einem Großteil auf
ehrenamtlicher Basis organisierte Verein hat seit seiner Gründung in 2015
rund 200.000 Kindern, Eltern, Erziehern und Interessenten den Zugang zu
Pferden ermöglicht. Zu den Formaten gehören das Projekt “10.000 Holzpferde
für Kindergärten”, der “Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen (FN)”, der
“Ponyclub”, die “Pferdeerlebnistage” sowie das “Pferdecamp”. “Die positive
Wirkung des Kontaktes zu Pferden in der Entwicklung von Kindern und
Jugendlichen ist wissenschaftlich erwiesen,” sagt Dr. Christina Münch, 1.
Vorsitzende von “Pferde für unsere Kinder e.V.”. “Wir verfolgen das Ziel,
Formate, die dies ermöglichen, deutschlandweit zu fördern. Dabei steht die
Unterstützung eigenverantwortlich organisierter Projekte und Veranstaltungen
im Vordergrund. Dank unserer ehrenamtlichen Helfer und zahlreicher
Unterstützer ist es uns gelungen, das Angebot über die Jahre stetig zu
erweitern”.

Das Pferd begeistert nahezu alle Kinder. Allerdings haben immer weniger
junge Menschen in Folge der sich ändernden Lebenswelten die Möglichkeit,
Pferde hautnah zu erleben. Es fehlt deutschlandweit an kindgerechten
Reitschulangeboten, bestehende Ponyreitschulen haben stetig wachsende
Wartelisten. Damit einhergehend fehlt in der Gesellschaft das Bewusstsein
für die persönlichkeitsbildenden Eigenschaften des Pferdes auf den Menschen.
Eine zunehmende Entfremdung der Bevölkerung von der Nutzung des Pferdes
durch den Menschen führt zu Akzeptanzproblemen des Pferdesports. Vor diesem
Hintergrund wurde 2015 der gemeinnützige Verein “Pferde für unsere Kinder
e.V.” gegründet. Bereits seit fünf Jahren setzt sich der Verein für ein
flächendeckendes Angebot zur Förderung der persönlichen Entwicklung von
Kindern durch den Kontakt und den Umgang mit Pferden ein.

Durch Holzpferde und FN-Lernkoffer für Vor- und Grundschulkinder ermöglicht
das Projekt “10.000 Holzpferde für Kindergärten” Kindern bereits im
Vorschulalter einen ersten Bezug zum Pferd. Gleichzeitig werden Kontakte
zwischen Kindereinrichtungen und Pferdebetrieben geschaffen. Der
“Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen (FN)” soll ein flächendeckendes
Unterrichtsangebot für Kinder mit Ponys in Deutschland sichern: Bereits 32
Ponyreitschulen, bei denen die kindgerechte und qualitätvolle
Ausbildungsarbeit mit Ponys und Kindern im Vordergrund steht, wurden
fachlich und finanziell durch die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)
betreut und gefördert sowie ideell vom Verein “Pferde für unsere Kinder
e.V.” unterstützt. Im Rahmen von Turnier- bzw. Pferdesport-Veranstaltungen,
wie dem Hamburger Derby, dem Global Jumping Berlin oder der OWL-Challenge
macht das Projekt “Ponyclub” das Pferd für Kinder, Eltern und ErzieherInnen
erlebbar.  Beim “Pferdeerlebnistag” bringen Pädagogen, Ausbilder, Züchter
oder Pferdebesitzer Kinder und Pferde “hautnah” in Berührung. Ein weiteres
Projekt, das “Pferdecamp”, gibt Kindern aller Gesellschaftsschichten die
Möglichkeit, gemeinschaftlich die Faszination Pferd zu erfahren und im Team
voneinander zu lernen. Im Rahmen des Projektes “Bundesweite Leuchttürme”
soll mindestens ein Kompetenzzentrum pro Bundesland entstehen, welches als
Vorbild für ein funktionierendes Modell eines Kinderreitschulbetriebes steht
und zugleich Schnittstelle für den Austausch für interessierte Vertreter aus
Pferdebetrieben, Kinder- und Jugendinstitutionen, Bildungseinrichtungen etc.
ist.

Weitere Angebote des Vereins sind Eltern-Kind-Tage oder Kinderangebote
während Veranstaltungen rund um das Pferd, Netzwerktreffen für Ausbilder,
gemeinsame Aktivitäten mit Kooperationspartnern – wie zum Beispiel
HIPPOLINI, ein reformpädagogisches Reiteinstiegskonzept, und den
Persönlichen Mitglieder der FN, eine Gemeinschaft von rund 60.000
Pferdefreunden, die direkt der FN angeschlossen sind – oder
Netzwerkveranstaltungen für Pädagogen, Ausbilder und Betriebsleiter. Zudem
bieten Materialien sowie die Partner-Netzwerkkarte auf der Homepage,
Facebook-Beiträge sowie ein Newsletter Informations- und
Vernetzungsmöglichkeiten.

Die Vision des Vereins ist, dass jedes Kind in Deutschland die Möglichkeit
erhalten soll, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie und mit ihnen zu
lernen. “In den vergangenen Jahren haben wir viel dazu gelernt.”, sagt Dr.
Christina Münch, 1. Vorsitzende von “Pferde für unsere Kinder e.V.”. “Der
gesellschaftliche Wandel bestätigt unser Konzept und wir sind davon
überzeugt, einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Kindern und
Jugendlichen zu leisten. Die Weiterentwicklung und der Ausbau unserer
bestehenden Formate ist unser klares Ziel.”

Auf dem Weg dorthin ist das Engagement aller gefragt: Die
Unterstützungsmöglichkeiten reichen vom ideellen oder ehrenamtlichen
Einsatz, über die direkte Projektumsetzung oder -förderung bis hin zur
finanziellen Unterstützung. Neben vielen ehrenamtlichen Helfern verfügt der
Verein über eine Vielzahl prominenter Unterstützer. Unter anderem Cornelia
Poletto, Nathalie Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Marie-Jeanette
Ferch und das Ehepaar Lisa und Thomas Müller sind als Botschafter für den
Verein aktiv und unterstützen in vielfältiger Weise das Engagement.

www.pferde-fuer-unsere-kinder.de