“Rocking Movie” lädt zum Ritt ein

Teste das neue Reitlehrgerät in Warendorf…

…am Donnerstag & Sonntag

Körperliche Fitness, schnelle Reaktionsfähigkeit und eine gute Balance – diese Eigenschaften zeichnen einen guten Vielseitigkeitsreiter aus. Trainiert werden kann dies nicht nur zu Pferde. Mit dem „Rocking Movie“ können Reiter lernen, sich in unterschiedlichen Positionen auf dem Pferd auszubalancieren.

Der „Rocking Movie“ stammt aus demselben „Stall“ wie der Volti-Movie, das „galoppierende“ Holzpferd, das die Voltigierer beim Training unterstützt. Erfunden und konstruiert wurde er von Peter Höppner mit Unterstützung der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport. Diese hat sich seit Jahren das Thema „Mit Sicherheit besser Reiten“ auf die Fahnen geschrieben.

Anders als der Volt-Movie lagert der Rocking Movie auf einem Kugelkopfgelenk und ermöglicht daher Bewegungen in alle möglichen Richtungen.

Daher können nicht nur Hoch- und Tiefsprünge simuliert, sondern auch dreidimensionale Bewegungen nachgestellt werden. Dies dient dazu dem Reiter zu verdeutlichen, wie er sein Pferd am besten unterstützen kann.

“Rocking Movie” selbst ausprobieren

Wer das neue Reitlehrgerät einmal begutachten und möglicherweise sogar selbst einmal ausprobieren möchte, hat dazu im Rahmen der Bundeschampionate Gelegenheit. Am Donnerstag, 13 Uhr, und am Sonntag, 10.30 Uhr, ist der Prototyp des Rocking Movie auf dem Vielseitigkeitsplatz aufgestellt, erkennbar auch am Aufsteller der Stiftung deutscher Spitzenpferdesport. Hilfestellung und Erklärung beim Testen gibt Fritz Lutter, Bundestrainer der Pony-Vielseitigkeitsreiter.

Quelle: fn-press