Westfälisches Pferdemuseum: eigenes Museumspony

Kinder-Aktion „Ran ans Pferd!“

Seit 2017 veranstaltet das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster gemeinsam mit der Westfälischen Reit- und Fahrschule die Kinder-Aktion „Ran ans Pferd!“.

Ziel der Aktion ist es, Kinder schon möglichst früh für das Thema Pferd zu begeistern.

Zudem sollen sie die Möglichkeit bekommen, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie zu lernen. So wird neben der Vermittlung von Fachwissen rund ums Pferd auch der (erste) Umgang mit dem Pferd geschult. Dazu gehört das Striegeln, Bürsten, Aufhalftern und Satteln. Und wer möchte, darf anschließend noch ein paar Runden am Führstrick reiten.

Wallach „Herkules“ – das Museums-Pony

Bisher findet die Aktion an ausgewählten Samstagen im Jahr statt. Um „Ran ans Pferd!“ in Zukunft öfter anbieten zu können und noch mehr Kindern und Jugendlichen den Kontakt zu einem Pferd zu ermöglichen, gehört zum Westfälischen Pferdemuseum seit Kurzem ein eigenes Pony. Der 25-jährige Wallach „Herkules“ ist ein ehemaliges Schulpferd der Westfälischen Reit- und Fahrschule und hat sich in den letzten Wochen gut im Zoo eingelebt.

Das Westfälische Pferdemuseum hat jetzt ein eigenes Museumspony, namens "Herkules". V.l.n.r.: Sybill Ebers, Jörg Jacobs, Dr. Thomas Wilms. © Westfälisches Pferdemuseum Münster

Das Westfälische Pferdemuseum hat jetzt ein eigenes Museumspony, namens “Herkules”. V.l.n.r.: Sybill Ebers, Jörg Jacobs, Dr. Thomas Wilms. © Westfälisches Pferdemuseum Münster

Gemeinsam mit Dülmener Ponys, Islandpferden und Mongolenponys bewohnt er eine 2.700 Quadratmeter große Anlage im Kinder- und Pferdepark. Um seine Betreuung kümmern sich die Zootierpfleger und die Mitarbeiter des Museums gemeinsam. Zoodirektor Dr. Thomas Wilms freut sich:

„Es ist eine tolle Kooperation zwischen Pferdemuseum und Zoo und für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation, die besser nicht sein könnte.“

„Mit Herkules haben wir nun die Möglichkeit, die Aktion „Ran ans Pferd!“ deutlich häufiger durchzuführen. So bieten wir den Besuchern des Allwetterzoos und des Pferdemuseums eine zusätzliche Attraktion. Auf diese Weise können wir viele Kinder mit Pferden in Kontakt bringen. Denn die Nähe und der Umgang mit dem Pferd unterstützen nachweislich die persönliche Entwicklung von Kindern“, so Museumsdirektorin Sybill Ebers.

Bewährungsprobe am Samstag

Seine erste Bewährungsprobe hat „Herkules“ am kommenden Samstag: Dann findet die Aktion „Ran ans Pferd!“ zwischen 14.00 und 15.30 Uhr in der Arena des Westfälischen Pferdemuseums statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Zu zahlen ist lediglich der Zooeintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Quelle: Westfälisches Pferdemuseum Münster