Norwegisches Fjordpferd – das ideale Freizeitpferd

Sie gelten als nervenstark, robust und zuverlässig – für viele Reiter unverzichtbare Eigenschaften, die sich in der charmanten Pferderasse widerspiegeln.

Das robuste und unkomplizierte Norwegische Fjordpferd gehört zu den ältesten Pferderassen Europas.
Im deutschsprachigen Raum bezeichnet man diese Rasse oft als Norweger, Fjordpferd oder Fjordpony.
Die korrekte Bezeichnung der Rasse ist das Norwegische Fjordpferd.
Wie der Name schon sagt, stammen die Ponys aus dem Küstenbereich Norwegens.
Auch wenn die Norwegischen Fjordpferde in Deutschland weit verbreitet sind, ist das Hauptzuchtgebiet Skandinavien.

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Ein Steckbrief über das Norwegische Fjordpferd,
  • Interieurbeschreibung des zuverlässigen Freizeitponys,
  • der Körperbau,
  • die Zuchtgeschichte der Norweger,
  • das Einsatzgebiet.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden