Paddock Trail: Neue Wege braucht das Land?

… oder: Wenn Pferde die „Wanderlust“ packt und die Tracklänge als limitierender Faktor wahrgenommen wird…

Zugegeben: Der Bau eines Paddock Trails fördert durchaus die „intrinsische“ Motivation, d.h. ein ?sich selbst verstärkendes Verlangen, noch weitere Verbesserungen zu initiieren und umzusetzen …
So erscheint die „einfache“ Wegeführung um ein Areal herum über die Zeit hinweg als doch zu wenig – zumal dann, wenn die „Wanderlust“ der Vierbeiner im Verlauf des Projektes zuzunehmen scheint. Zurzeit bei den eher frühjahrsähnlichen Temperaturen und der winterlich-herbstlichen Landschaft mit kahlen Baum- und Buschbeständen scheint sich auch das Verhalten der Pferde zu ändern – jedenfalls ist das bei uns zu beobachten.
Bei Temperaturen im knappen zweistelligen Plus-Bereich und in einen dicken Winterpelz gehüllt marschieren die Tiere nicht nur kurioserweise vermehrt im Schritt-Tempo und regelrecht wandernd (nicht bummelnd!) – nein, sie galoppieren um die Wette, buckeln trotz fortgeschrittenen Alters wie ein Jungspund und überwinden selbst die Stolperstämme in schönster Springpferdemanier! Okay, dem dicklichen Pony fehlt es ein wenig an athletischer Bascule… und die kurzen Beinchen können nur Nähmaschinen-Stakkato. Aber „Raumgriff“ wird sowieso vollkommen überbewertet… und der Wille zählt, die B-Note ist dabei vernachlässigbar.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden