Pferdefilme: wir stellen dir einige unterschiedliche Pferdefilme vor.

Cloud, Ostwind und Hidalgo – die besten Pferdefilme

Fällt dir Zuhause zur Zeit die Decke auf den Kopf? Überbrücke deine Zwangspause doch mit ein paar schönen Pferdefilmen – hier unsere Tipps.

Das gibt es hier für dich

Info

Es gibt zahlreiche Filme, in denen unsere geliebten Vierbeiner die Hauptrolle spielen. Doch welche sind wirklich gut und sehenswert? Wir haben einige Filme für dich herausgesucht und stellen dir diese vor.

Nur etwas für Mädchen?

Dieses Klischee ist längst überholt! Pferdefilme erfreuen sich national und international steigender Beliebtheit. Sie haben sich von Kinder- und Jugendfilmen zu einem Genre entwickelt, das alle Altersklassen unterhält. Denn mittlerweile gibt es sie in vielen verschiedenen Kategorien: als Spielfilm, Dokumentation oder Fernsehserie. Manche sind actionreich und lustig, andere traurig und dramatisch. Aber eines haben sie alle gemein: das Pferd steht im Mittelpunkt oder spielt eine bedeutsame Rolle. Die Geschichten handeln meist von Vertrauen und Mut, von Liebe und Freundschaft, von Verantwortung und Solidarität.

Dem Alltag entfliehen

Jeder Reiter und Pferdefreund weiß, dass Pferde die Alltagsprobleme vergessen lassen. Warum also nicht auch mit einem tollen Pferdefilm? Lade dir ein paar Freunde ein, sucht einen schönen Pferdefilm aus und entflieht so für eine Weile dem Alltag.

Unsere Empfehlungen

The Rider

Der junge Rodeo-Reiter Brady Blackburn gilt als Pferdeflüsterer, der selbst das Vertrauen von Wildpferden gewinnt. Doch als er bei einem schweren Reitunfall fast zu Tode kommt, drängen ihn die Ärzte, das Reiten aufzugeben. Brady ist am Boden zerstört. Nicht nur seine Umwelt, sondern vor allem auch er selbst definiert sich vornehmlich über seine Arbeit mit Pferden. Wird er je wieder das Gefühl der Freiheit empfinden, das ihn auf dem Rücken eines Pferdes durchströmt?

Ungezähmt

Vier Freunde machen sich gemeinsam mit 16 wilden Mustangs auf eine Reise, die ihr Leben verändert. Fünf abenteuerliche Monate reiten die Freunde durch den amerikanischen Westen. Ihr Weg führt sie durch den majestätischen Grand Canyon, den Yellowstone und den Glacier National Park.

Gefährten

Farmersjunge Albert (Jeremy Irvine) hat in seinem jungen Pferd Joey einen wahren Freund gefunden. Als jedoch der Erste Weltkrieg ausbricht, werden die beiden voneinander getrennt. Joey wird an die Armee verkauft und soll an der Front die grausamen Auswüchse des Krieges miterleben. Schnell wird das Fohlen zum Liebling der Soldaten, die jede noch so kleine Ablenkung von den blutigen Kämpfen nur allzu gut vertragen können. Doch Joey sehnt sich nur nach einem – zurück zu seinem Hof in England und seinem geliebten Albert. Welch Glück, dass auch Albert sein Pferd um jeden Preis wiederhaben will: Obwohl er für den Dienst an der Waffe zu jung ist, macht er sich auf nach Frankreich, um seinen Freund zu retten.

Der Pferdeflüsterer

Nach einem tragischen Unfall verliert die 14jährige Grace ein Bein und ihr Pferd Pilgrim erleidet schwerste Verletzungen. Weil beider Wunden nur langsam heilen wollen, macht sich Graces Mutter Annie mit ihnen von New York auf die Reise nach Montana, um dort den Pferdeflüsterer Tom Booker zu suchen. Für alle Beteiligten soll es ein Genesungsprozeß werden, der sie vor große Entscheidungen stellt.

Buck – Der wahre Pferdeflüsterer

Eine Dokumentation über den weltweit gefragten Pferdeflüsterer Buck Brannaman, welcher zusammen mit einer Handvoll anderer Pferde-Versteher eine Methodik zur Pferde-Therapie entwickelte, die sich nicht zum Ziel setzt, das Pferd zu “brechen” sondern es in seiner Individualität zu verstehen und zu unterstützen versucht. Der Dokumentarfilm legt ein Hauptaugenmerk auf die schwierige Kindheit des Pferdeflüsterers, die geprägt ist durch das Martyrium seines Vaters, die ihn aber zu dem machte, was er heute ist und ohne die er nicht das Verständnis für Pferde aufweisen könnte, wie er es seit Jahren anwendet.

Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg

Amerika in den 30er Jahren, zu Zeiten der großen wirtschaftlichen Depression: Der Geschäftsmann Charles Howard (Jeff Bridges) kommt zur Überzeugung, dass sein Pferd Seabiscuit als Rennpferd geeignet ist. Er liebt den Pferdesport, hat auch seine zweite Frau Marcela (Elizabeth Banks) dabei kennengelernt.
Da Biscuit – wie das Pferd auch liebevoll genannt wird – von den bisherigen Besitzer als zu klein befunden wurde, ist es nur dazu benutzt worden, um gegen stärkere, durchtrainierte Pferde zu verlieren – damit die anderen Pferde Selbstvertrauen bekommen. So wurde Biscuit aggressiv und akzeptierte seine Jockeys nicht mehr. Doch Trainer Tom Smith (Chris Cooper) hat trotzdem Vertrauen in Biscuit. Er sieht in ihm den geballten Siegeswillen. Und er findet mit Johnny Pollard (Tobey Maguire) einen Jockey, dem Biscuit vertraut…

Cloud – Die Geschichte eines Hengstes in den Rocky Mountains

Dieser Zweiteiler dokumentiert das Leben einer Herde von Wildpferden in den Rockies. Ginger Kathrens ist bei der Geburt eines besonderen Hengstfohlens dabei, das sie auf den Namen Cloud tauft. Der Zuschauer kann Cloud als Fohlen, als Heranwachsenden und als erwachsenen Leithengst seiner eigenen kleinen Herde begleiten und wird dabei stets eingebunden in sein Schicksal. Man freut sich, fiebert und zittert mit und ist erleichtert und erfreut, wenn es dem Tier gut geht.Die Aufnahmen der renommierten Tierfilmerin Ginger Kathrens lassen einen alles hautnah miterleben und nehmen den Zuschauer mit hinein in das Geschehen.

Hidalgo – 3000 Meilen zum Ruhm

Der US-amerikanische Westen in den 1890er Jahren: Frank T. Hopkins (Viggo Mortensen) und sein Pferd Hidalgo sind ein eingespieltes Gespann. Zusammen bestreiten sie Rennen und erledigt Kurieraufträge. Tief drinnen verbirgt Frank eine Trauererfahrung: Er ist halbindianischer Abstammung und musste vor einigen Jahren zusehen, wie eine ganze Siedlung seines Volkes von den Weißen wegen eines Missverständnisses niedergemetzelt wurde. Bei seiner Arbeit in der Western-Show „Buffalo Bill“ bekommt er das Angebot, an dem legendären 3.000-Meilen-Rennen „Ocean of Fire“ teilzunehmen, das durch die arabische Wüste führt. Dort angekommen muss er erkennen, dass er mit seinem in der Wildnis gefangenen Mustang als absoluter Außenseiter ins Rennen geht, denn Pferdezucht wird bei den Arabern ausgesprochen groß geschrieben. Hinzu kommt, dass viele keinen „Ungläubigen“ dabei haben wollen…

Harry & Snowman

Nach dem Zweiten Weltkrieg wanderte der Holländer Harry DeLeyer in die USA aus und rettete aus Mitleid einen ausgedienten Ackergaul, der auf dem Schlachtwagen vor der Fabrik stand, in der Harry gearbeitet hat. 80 Dollar war ihm das Pferd wert, welches er Snowman nannte. In weniger als zwei Jahren wurden die beiden weltberühmt, denn sie gewannen drei Mal das Show-Springen, besiegten die Blaublüter unter den Reitern und Pferden und gingen auf Welttournee. Ihre Begegnung auf dem Pferdemarkt hat beiden das Leben gerettet und und ihre Freundschaft hat ebenso lang angehalten. In der Dokumentation über diese außergewöhnliche Freundschaft erzählt der heute 86-jährige die Geschichte der beiden.

Black Beauty

Ein Vierbeiner erinnert sich an sein wechselvolles, tragisches Leben. Pferdedrama nach dem Klassiker von Anna Sewell. Alt und zerschunden erzählt der einst so stolze Rappe Black Beauty aus seinem bewegten Leben: Wie ein strenger, aber gutherziger Farmer (Sean Bean) ihn dressierte, der nächste Besitzer (Peter Cook) ihn fast zu Tode quälte, und wie er schließlich abgemagert und voller Narben an den Kutscher Jerry (David Thewlis) verkauft wurde.

Immenhof – Das Abenteuer eines Sommers (2019)

Nach dem Tod ihres Vaters müssen die drei Schwestern Charly (Laura Berlin), Lou (Leia Holtwick) und Emmie (Ella Päffgen) den berühmten Immenhof ganz allein bewirtschaften. Vor allem die 16-jährige Lou leidet unter dem Verlust. Ebenso wie ihr Vater, der Pferdetrainer war, fühlt sich Lou besonders mit Pferden verbunden. Lou könnte es niemals verkraften, den Immenhof zu verlieren, während die 23-jährige Charly ganz andere Probleme hat und die jüngste Emmie ihr kaum helfen kann. Doch der große Hof stellt nicht das einzige Problem für die drei dar. Das Jungendamt bezweifelt, dass Charly und Lou sich um Emmie kümmern können. Und auch der Nachbar Mallinckroth (Heiner Lauterbach) sieht seine Chance gekommen, mit der Pferdetrainerin Runa (Valerie Huber) gegen den Immenhof zu intrigieren. Um ihr Zuhause zu retten, muss Lou über sich selbst hinauswachsen. Vielleicht findet sie mit dem YouTuber Leon (Moritz Bäckerling) oder ihrem Kindheitsfreund Matz (Rafael Gareisen) nebenbei die große Liebe.

Die Mädels vom Immenhof (1955)

Auf dem Gestüt von Oma Jantzen (Margarete Haagen) kümmern sich die Enkelinnen Dick (Angelika Meissner) und Dalli (Brühl) liebevoll um Scharen von Ponys. Leider ist der Gerichtsvollzieher ein häufiger Besucher. Da kommt ein zahlender Gast gelegen. Vetter Ethelbert entpuppt sich aber als verwöhnter Stiesel… Halb Heimatfilm, halb Teeniespaß: Nach dem Kinoknüller von 1955 gab’s bis 1974 vier Fortsetzungen.

Flicka – Freiheit. Freundschaft. Abenteuer.

Remake des Films „Mein Freund Flicka“ aus dem Jahr 1943. Es geht um ein junges Mädchen, das die Farm der Eltern weiterführen will, während es ihrem Vater lieber wäre, daß ihr Bruder diese Aufgabe übernimmt. Flicka ist übrigens der Name eines Pferdes. Eines Tages findet Katy ein Wildpferd-Fohlen, das sie Flicka nennt. Das Mädchen beschließt, das Wildpferd zu trainieren und ein Reitpferd aus ihm zu machen. Flicka und Katy sind sich ähnlicher, als es dem dickköpfigen Mädchen lieb ist: Wie sie selbst hegt auch Flicka ein tiefes Misstrauen gegenüber Autoritäten und ist nicht bereit, ihre Freiheit kampflos aufzugeben.

Der silberne Hengst

Die Schönheit der Berge, die Bessenheit eines Mannes. Ein furchtbarer Sturm wütet in den Bergen von Victoria, Australien. Um ihre verängstigte Tochter Indi zu beruhigen, erzählt ihre Mutter Elyne die Geschichte des legendären silbernen Hengstes Thowra, der als König der Wildpferde durch die angrenzenden Berge zieht und Herrscher der Natur ist. Während des immer schlimmer wütenden Sturms erzählt die Mutter die Geschichte immer weiter: Vom „Mann“, der seit langem den Wunsch hegt, den silbernen Hengst endlich zu fangen und nur für sich zu haben. Als der Hengst eine für viel Geld gekaufte Stute des Mannes befreit, schwört dieser Rache. Zusammen mit einem Fallensteller macht er sich auf die Jagd und am Ende kann nur der stärkere Wille gewinnen. Doch Legenden kann man nicht fangen.

Filmreihe Ostwind

Ostwind – Zusammen sind wir frei

Der Film erzählt die Geschichte von der vermeintlich unbegabten Schülerin Mika. Durch die Begegnung mit dem scheuen Hengst OSTWIND, lernt sie ihrer inneren Stimme zu folgen. Dabei erkennt sie, dass etwas ganz besonderes in ihr steckt: Sie versteht die Sprache der Pferde. Dies ist der Beginn eines Abenteuers um Mut, Vertrauen und Freiheit, das Mikas Leben für immer verändern wird.

Ostwind 2

Sommerferien, endlich wieder Zeit für Ostwind, Mika (Hanna Binke) ist überglücklich. Doch dann entdeckt sie eigenartige Wunden an Ostwinds Bauch, für die niemand eine Erklärung hat. Noch dazu steht Kaltenbach kurz vor der Pleite! Schweren Herzens entscheidet sich Mika, an einem Vielseitigkeitsturnier teilzunehmen, bei dem ein hohes Preisgeld winkt. Plötzlich taucht ein fremder Junge namens Milan (Jannis Niewöhner) auf. Er behauptet, er könne Mika helfen, das Turnier zu gewinnen. Aber was hat es wirklich mit Milan auf sich und kann Mika Kaltenbach noch rechtzeitig retten?

Ostwind – Aufbruch nach Ora

Noch immer hat Mika (HANNA BINKE) nicht gefunden, wonach sie im Leben sucht. Kurzentschlossen kehrt sie Gut Kaltenbach den Rücken, um sich mit ihrem Hengst Ostwind in den südlichsten Zipfel von Spanien durchzuschlagen, nach Andalusien. Auf einer einsamen Hacienda in der Mitte von Nirgendwo lernt Mika die selbstbewusste Sam (LEA VAN ACKEN) kennen. Sie hilft ihrem Vater Pedro (THOMAS SARBACHER) dabei, den Pferdehof am Laufen zu halten. Seit Jahren liegt Pedro im erbitterten Streit mit seiner Schwester Tara (NICOLETTE KREBITZ), die nichts davon hält, Pferde einzuzäunen und in Boxen zu halten, sondern lieber mit ihnen zusammen in Freiheit lebt. Mika ist beeindruckt von Tara, die Pferde noch besser zu verstehen scheint als sie selbst. Als die Stadt droht, die unberührte Natur mit der wichtigsten Wasserquelle für den Lebensraum der Wildpferde platt zu walzen, hat Mika die zündende Idee in der Not. Ein uraltes und fast vergessenes Pferderennen soll die legendäre Quelle von Ora retten. Die Zeit drängt, doch die größte Herausforderung steht Mika und Ostwind erst noch bevor…

Ostwind – Aris Ankunft

Durch einen Zwischenfall werden Mika (Hanna Binke) und ihr Ostwind auf eine harte Probe gestellt. Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam (Marvin Linke) und Herr Kaan (Tilo Prückner) versuchen unterdessen, Gut Kaltenbach am Laufen zu halten. Hierbei erhalten sie Unterstützung von der ehrgeizigen und scheinbar netten Isabell (Lili Epply). Aber alles geht schief: Das Gestüt droht in fremde Hände zu fallen und Ratlosigkeit macht sich breit. Bis Fanny (Amber Bongard) die impulsive und kratzbürstige Ari (Luna Paiano) nach Kaltenbach bringt und damit für mächtigen Wirbel sorgt. Ari fühlt sich sofort von Ostwind angezogen und scheint eine besondere Wirkung auf den berühmten Hengst zu haben. Ist es möglich, dass Ostwind und Mika eine weitere Seelenverwandte auf Gut Kaltenbach finden? Und wird Ari es schaffen, Ostwind vor dem skrupellosen Pferdetrainer Thordur Thorvaldson (Sabin Tambrea) zu schützen?
Wir haben exklusiv für dich Interviews mit Marvin Linke, Luna Paiano und Amber Bongard geführt. Was die Schauspieler von ihren Rollen halten und ob sie selber ein Fan von Ostwind sind, erfährst du hier.

Ostwind – Der große Orkan

Ein heftiger Sommersturm treibt eine reisende Pferde-Zirkus-Show nach Kaltenbach. Ari (Luna Paiano), die sich mittlerweile gut auf dem Gestüt eingelebt hat, wird von der faszinierenden Welt des Kunstreitens magisch angezogen. Gemeinsam mit dem Zirkusjungen Carlo (Matteo Miska) und Ostwinds Hilfe, will sie einem alten Showpferd helfen. Doch als der fanatische Zirkusdirektor Yiri (Gedeon Burkhard) ihren waghalsigen Plan enttarnt, gerät Ostwind in Gefahr. Im letzten Moment kehrt Mika (Hanna Binke) aus Kanada zurück. Denn nur mit vereinten Kräften kann es Mika und Ari gelingen, ihren geliebten Ostwind zu retten…
Ostwind – Der große Orkan kam am 21. Mai 2020 in die deutschen Kinos.

Dreamer

Früher hatte Pferdetrainer Ben Crane seine eigene Farm. Inzwischen muss er für den überheblichen Stallbesitzer Palmer arbeiten, um die Familie über Wasser zu halten. Ben trainiert Vollblüter für Pferderennen, darunter auch die große Hoffnung des Stalls, die junge Stute Sonya. Doch als sich das Pferd bei einem Rennen ein Bein bricht, verlangt Palmer, das Tier sofort zu töten. Seiner Tochter Cale zuliebe widersetzt sich Ben der Anweisung und verliert prompt seinen Job. Um ihrem verzweifelten Vater zu helfen, fasst Cale einen tollkühnen Plan. Sie will Sonya gesund pflegen, damit das Pferd wieder Rennen laufen kann. Ihre entschlossene Beharrlichkeit gibt schließlich auch ihrem Vater neuen Mut. Von nun an kennen die beiden nur ein Ziel: Sonya soll beim berühmten Breeder’s Cup laufen…

Jappeloup

Pierre Durand (Guillaume Canet) ist jung, smart und besessen vom Erfolg. Anfang der 80er Jahre steht er am Beginn einer brillanten Anwaltskarriere. Doch völlig unerwartet wirft er alles hin und widmet sich mit Leib und Seele seiner früheren Leidenschaft, dem Springreiten. Mit Unterstützung seines Vaters (Daniel Auteuil) setzt er alles auf ein junges Pferd, an das sonst niemand glaubt. Jappeloup gilt als zu klein, zu temperamentvoll und unberechenbar, verfügt aber darüber hinaus über ein herausragendes Springtalent. Von Turnier zu Turnier machen Pferd und Reiter Fortschritte und finden gemeinsam Einlass in die Welt des internationalen Reitsports. Vom Erfolg verwöhnt, wird die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Los Angeles dennoch zur großen Enttäuschung. Um wieder an die Spitze zu kommen, muss sich Pierre endlich seinen Schwächen und Ängsten stellen. Mit Hilfe seiner Frau Nadia (Marina Hands) und Pferdepflegerin Raphaëlle (Lou de Laâge), gelingt es ihm endlich, das Vertrauen seines Pferdes zu gewinnen und eine enge Beziehung zu ihm aufzubauen, welche sie 1988 zu den Olympischen Spielen in Seoul führt – Durands großem Traum.

Phar Lap

Nach einer wahren Begebenheit

Ein australisches Pferd wird von seinem Trainer bis zur völligen Erschöpfung gedrillt, um einen Sieger zu produzieren. Der Plan mißlingt, das Pferd kann sich nicht beweisen. Durch die aufopferungswillige und liebevolle Pflege, durch den Pfleger Tommy Woodcock, kommt das Pferd wieder auf die Beine und entwickelt sich zu einem einzigartigen Rennpferd. Es gewinnt ein Rennen nach dem anderen und wird zu einem Favoriten für das größte Pferderennen der Welt. Diese Siege rufen aber in einem von Korruption und Betrug geprägtem Sport jede Menge Neider auf den Plan. So endet diese fast an ein Märchen erinnernde Erfolgsstory in einem Alptraum für eine ganze Nation….

Filmreihe Bibi & Tina

Bibi & Tina – Der Film

Die freche Hexe Bibi Blocksberg und ihre beste Freundin Tina sind nicht nur auf ihren Pferden Amadeus und Sabrina ein unschlagbares Team. Dieser Sommer jedoch hält einige Überraschungen und eine Achterbahn der Gefühle für sie bereit. Die hübsche Sophia von Gelenberg will sich Tinas Freund – Alex von Falkenstein – schnappen, und der hinterhältige Geschäftsmann Hans Kakmann hat es auf das süße Fohlen „Socke“ abgesehen. Und als es Bibi dann auch noch mit ihrer Hexerei mal wieder zu gut meint, kommt es sogar zur Krise zwischen den unzertrennlichen Freundinnen … So wird das große Pferde- Rennen auf Schloss Falkenstein zum echten Showdown. Bei desem geht es nicht nur um den ersten Platz, sondern um die Zukunft von ‚Socke‘ und natürlich um die Freundschaft von Bibi und Tina.

Bibi & Tina – Voll verhext

Kein Kostümfest auf Schloss Falkenstein? Mitten in den Vorbereitungen auf das große Kostümfest wurde plötzlich auf Schloss Falkenstein eingebrochen. Doch Bibi & Tina sind dem Täter auf der Spur – was nicht ganz ungefährlich ist… Aber das ist nicht die einzige Sorge von Bibi & Tina, denn auf dem Martinshof bleiben die Gäste aus. Kann Bibi mit ihrer Hexerei helfen?

Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der internationalen Partnerschule aus der Hauptstadt besuchen Falkenstein. Der Höhepunkt ist die „Falkensteiner Schatzsuche“, bei der Jungs und Mädchen gegeneinander antreten. Um zu gewinnen, ist dem ehrgeizigen Gastschüler Urs jeder schmutzige Trick recht. Das will sich natürlich vor allem Bibi nicht bieten lassen, doch im entscheidenden Moment verliert sie plötzlich ihre Hexkraft…

Bibi & Tina – Tohuwabohu Total

Egal wohin man sieht, es herrscht einfach nur Chaos: Bibi und Tina läuft ein ziemlich widerspenstiger Ausreißer in die Arme, der sich wenig später als Mädchen entpuppt und von der eigenen Familie verfolgt wird. Dessen Vater ist so weltfremd und stur, dass selbst Bibi mit ihrer Hexerei nicht dagegen ankommt. Unterdessen befindet sich Schloss Falkenstein im Umbau, weshalb der Graf völlig überfordert ist und Alex will am liebsten ein Musik-Festival auf dem Gelände veranstalten und sich deshalb seinem Vater widersetzen. Und dann wird zu allem Überfluss auch noch Tina entführt. Bei all dem Durcheinander müssen die Freunde kräftig zusammenarbeiten, um etwas zu bewirken, denn nur gemeinsam bewegt man auch was – und nicht mit Hexerei. (Quelle: filmstarts.de)

Rettet Trigger

Alise ist ein 11-jähriges Mädchen und ein bisschen pummelig. Um ihren Klassenkameraden zu imponieren, gibt sie damit an, eine großartige Reiterin und Pferdekennerin zu sein. Doch in Wirklichkeit ist sie ein fürchterlicher Angsthase, vor allem vor Pferden läuft sie gleich davon… Trigger ist ein Rassehengst, schön, groß und wild. Er muss um sein Leben kämpfen, denn gemeine Spekulanten wollen ihn töten. Die beiden, Mädchen und Pferd, begegnen sich auf dramatische Weise. Jetzt muss Alise ihre Angst überwinden, um sich vor ihren Kameraden zu beweisen. Vor allem aber, um Trigger zu retten!
Ein packendes, bewegendes Abenteuer beginnt, in dem Alise ihren eigenen Schatten überspringen und mutig handeln muss.

Ruf der Pferde

Auf wahren Begebenheiten beruhend erzählt dieser anrührende Familienfilm eine Geschichte über Durchhaltevermögen, Tapferkeit und Hingabe. Matt Davidson will seine Ranch in der Nähe der Kleinstadt McBride in den Rocky Mountains verkaufen und hat sie bereits einem Käufer versprochen. Seine Tochter Nicky ist damit gar nicht einverstanden. Als zwei Brüder in den Bergen vermisst werden, machen sich Matt und sein Sohn Kenny auf die Suche. Sie stoßen dabei auch auf zwei abgemagerte und verletzte Pferde, die dort schon seit etlichen Tagen vollkommen von der Welt abgeschnitten und hilflos in einer Schneemulde festsitzen. Nicky will diesen Tieren unbedingt helfen. Als ein Tierarzt feststellt, dass die beiden Tiere inzwischen zu schwach sind, um sie zu retten und es für das Beste hält, beide einzuschläfern, gibt sich Nicky damit nicht zufrieden. Sie beginnt einen Graben in den Schnee zu schaufeln, um die Pferde sicher ins Tal führen zu können. Was als Rettungsaktion eines beherzten Mädchens beginnt, wird bald zum nationalen Ereignis…

Zafir – der schwarze Hengst

Seitdem ihre Schwester bei einem tragischen Reitunfall mit dem Pferd Zafir gestorben ist, haben Annas Eltern ihr verboten, auf dem Tier zu reiten, das sie so sehr liebt. Doch mit dem Auftauchen von Flüchtlingskind Sharbat in der Reitschule verändert sich alles. Sowohl für die Kinder als auch für Zafir beginnt ein großes Abenteuer.

Alinas Traum

Die 15-jährige Alina lebt mit ihrer Mutter auf einem Reiterhof, wo sie jede freie Minute mit den Pferden verbringt. Als Alinas Schulkameradin Jennifer den Hengst Silverado geschenkt bekommt, ist Alina sofort vernarrt in ihn. Durch einen Brand auf dem Reiterhof erleidet Silverado ein Trauma. Er wird unberechenbar und lässt niemanden an sich heran. In ihrer Verzweiflung nimmt Alina Kontakt mit der Pferdeflüsterin Andrea Kutsch auf. Dieser gelingt es, Silverados Vertrauen zu gewinnen. Eines Tages scheint Silverado sein Trauma überwunden zu haben. Doch dann erreicht Alina eine neue Hiobsbotschaft: Silverado soll verkauft werden.

Fandango

Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die junge Claire mit ihrem Vater auf eine alte Pferderanch. Dort lernt sie Turnierreiter Cal und sein Pferd Fandango kennen, deren Karriere nach einem traumatischen Unfall beendet wurde. Als Cal sein geliebtes Pferd verkaufen muss, will Claire dies nicht tatenlos hinnehmen und Fandango wieder zum Erfolg führen. Der Beginn eines spannendes Abenteuers. Werden die Träume aller eine zweite Chance bekommen?

Hannahs Rennen

Hannah genießt ein unbeschwertes Leben auf der Pferderanch ihrer Familie, bis völlig unerwartet ihr Vater stirbt. Dem Schock und der Trauer folgt kurz darauf die nächste Katastrophe: Der durchtriebene Unternehmer Mr. Darden fordert noch offene Schulden des Vaters innerhalb von nur 30 Tagen zurück. Um die Ranch nicht zu verlieren und in der Hoffnung, ihn durch einen Sieg mit dem Preisgeld auszahlen zu können, beschließt Hannah, an einem großen Reitturnier teilzunehmen. Wird sie gewinnen und das Familienanwesen damit retten können?

Hördur

Nach großem Ärger in der Schule bekommt die 17-jährige Aylin noch eine zweite Chance: Sie wird zu Sozialstunden auf dem Pferdehof verdonnert. Zunächst scheint sie verloren zwischen Misthaufen, Schubkarre und der strengen Pferdehof-Besitzerin Iris, aber dann macht sie die Bekanntschaft mit dem wilden Islandpferd Hördur. Aylin fühlt sich magisch von Hördur angezogen und entdeckt dabei gegen alle Widerstände ihre wahre Leidenschaft und ganz besondere Gabe: das Reiten. Auf dem Rücken des Pferdes gewinnt Aylin wieder Selbstbewusstsein – ihren Mitschülern und ihrem Vater gegenüber, die sie nun endlich so sehen, wie sie wirklich ist. Endlich hat Aylin keine Angst mehr, aus ihrem Traum zu erwachen.

Legende der weißen Pferde

Die junge Mickey (Lucy Morton) zieht mit ihrer Mutter (Thekla Reuten) und ihrem Bruder Danny nach Irland in das kleine Städtchen Longwood. Kaum angekommen, stellt sie fest, dass ihr Schicksal eng mit einer mysteriösen Legende verbunden ist. Diese handelt von einem schwarzen Ritter und sieben weißen Pferde. Mickeys Neugier ist geweckt und sie beginnt nachzuforschen.

Rock my Heart

Wie lebt man, wenn jeder Herzschlag der letzte sein könnte? Diese Frage begleitet die 17-jährige Jana (Lena Klenke) ständig, denn sie lebt mit einem angeborenen Herzfehler. Und weil das nicht fair ist, riskiert sie immer wieder Kopf und Kragen. Sie will jeden Augenblick auskosten. Sehr zum Leidwesen ihrer besorgten Eltern (Annette Frier, Michael Lott), die sie zu einer rettenden, aber riskanten Operation überreden wollen. Doch Jana weigert sich. Als sie dem Vollbluthengst Rock My Heart begegnet, ändert sich für sie alles. Die beiden scheinen wie füreinander gemacht. Das schwarze Pferd ist wie sie: wild, ungezähmt, rebellisch und lässt niemanden an sich heran – außer Jana. Rocks Trainer Paul Brenner (Dieter Hallervorden) wittert seine Chance: Er überredet Jana mit Rock für ein wichtiges Galopprennen zu trainieren, um mit dem Preisgeld endlich seine Schulden abzubezahlen. Von Janas Krankheit hat er keine Ahnung – und Jana wird ihr Geheimnis bestimmt nicht preisgeben. Nur ihr Freund Sami (Emilio Sakraya) weiß, welches Risiko sie eingeht. Für Jana, Paul und Rock beginnt mit dem Training ein großes Abenteuer: Aufregend, leidenschaftlich – und lebensgefährlich.

Wendy

Die zwölfjährige Wendy (Jule Hermann) ist gar nicht begeistert. Sie soll mit ihren Eltern Gunnar (Benjamin Sadler) und Heike (Jasmin Gerat) die kompletten Sommerferien auf Rosenborg verbringen. Der runtergekommene Reiterhof, den Wendys Oma Herta (Maren Kroymann) nach dem Tod ihres Mannes allein betreibt, steht in direkter Konkurrenz zum modernen Reitstall St. Georg. Dieser gehört der geschäftstüchtigen Ulrike (Nadeshda Brennicke), deren Tochter Vanessa (Henriette Morawe) erst bei Turnieren gewinnen kann, seit Wendy mit dem Reiten aufgehört hat. Denn Wendy ist seit einem Reitunfall nie wieder auf ein Pferd gestiegen. Doch kaum am Ferienort angekommen, läuft ihr das verwundete Pferd Dixie über den Weg. Es ist dem Metzger Röttgers (Waldemar Kobus) ausgebüxt und scheint nun Wendys Nähe zu suchen. Zwischen den beiden Einzelgängern entwickelt sich eine Freundschaft, die nicht nur Wendys Leben für immer verändern wird, sondern auch Rosenborg vor dem Verkauf retten könnte. Doch wie lange wird es Wendy gelingen, Dixie vor den Erwachsenen und ihrer Rivalin Vanessa zu verstecken?

Reiterhof Wildenstein

Eigentlich wollte Rike nur kurz zur Beerdigung ihres Vaters auf den Reiterhof ihrer Familie in Bayern zurückkehren. Seit Jahren lebt sie schon in den USA, wo sie erfolgreich Wildpferde trainiert. Daheim muss Rike feststellen, dass das Gestüt Wildenstein durch die Misswirtschaft ihres älteren Bruders Ferdinand kurz vor dem Aus steht.

Serien

  • Heartland
  • Armans Geheimnis
  • Gestüt Hochstetten

Heartland

Staffel 1 – 13

Amy wächst auf dem Pferdehof Heartland im kanadischen Hudson, Alberta, auf. Sie liebt die Tiere über alles und hat von ihrer Mutter die Gabe geerbt, verstörte und traumatisierte Pferde heilen zu können. Seit dem Unfalltod ihrer Mutter, versucht sie zusammen mit ihrer älteren Schwester Lou und Großvater Jack, sie den Hof vor dem Bankrott zu bewahren.

Armans Geheimnis

Charlie hat sich heftig mit ihren Eltern gezofft, deswegen quartiert ihre Mutter sie auf dem Pferdehof der Familie Liliental ein. Davon ist Charlie jedoch wenig begeistert. Zumal sie dort keinen Menschen kennt, schon gar nicht die vier anderen Jugendlichen, die gemeinsam mit ihr eintreffen. Aber Familie Lillienthal nimmt die fünf herzlich auf und bald sind alle wie verzaubert von der geheimnisvollen Stimmung, die den Hof umgibt. Selbst die Pferde scheinen eine ganz besondere Magie auszustrahlen. Die Welt um sie herum gibt viele Rätsel auf und als Charlie schon in der ersten Nacht dem unheimlichen und mysteriösen Garwin begegnet, wird ihr klar: Das Leben auf dem Hof der Lilientals ist anders als alles, was sie bisher kannte.

Gestüt Hochstetten

Die 23-jährige Alexandra lebt alleine in Wien und arbeitet in einer Großbäckerei. Ihr Leben verändert sich schlagartig, als sie plötzlich Haupterbin eines herrschaftlichen Trakehner-Pferdegestüts wird – vermacht von einem Vater, den sie nie kennengelernt hat. Aufgewachsen bei einer Pflegefamilie dachte Alexandra bislang, dass ihre Eltern kurz nach ihrer Geburt bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen sind. Völlig unerwartet hat sie nun drei Halbgeschwister – Maximilian, Silvia und Leander, die bereits Pläne mit ihren Erbanteilen hatten und weder von dem Testament, noch von der unehelichen Halbschwester wussten. Vor allem Maximilian ist nicht bereit, sein Erbe zu teilen. Gemeinsam mit seiner Geliebten Maggie versucht er alles, den unliebsamen Neuankömmling wieder loszuwerden. Doch Alexandra lässt sich nicht unterkriegen und entdeckt neben ihrer Liebe zu Pferden auch ein dunkles Familiengeheimnis.

Du möchtest diesen Artikel in vollem Umfang sehen?
Jetzt upgraden.

Unsere Angebote:

  1. Bronze-Mitgliedschaft

    Testzugang zu 5 Artikeln pro Monat

    kostenlos

    • Freier Zugriff auf: 5 Artikel pro Monat
    • Teilnahme an Gewinnspielen
  2. Silber-Mitgliedschaft ★★

    Zugang zu allen Artikeln & Filmen

    3,99 € pro Monat

    • Laufzeit: 12 Monate
    • Freier Zugriff auf ALLE Artikel und Filme
    • Teilnahme an Gewinnspielen
  3. Gold-Mitgliedschaft ★★★

    Premium-Zugang mit vielen Extras

    5,99 € pro Monat

    • Laufzeit: 12 Monate
    • Freier Zugriff auf ALLE Artikel und Filme
    • Teilnahme an Gewinnspielen
    • Exklusive Rabatte in vielen Online-Shops
    • 1 tolles Begrüßungsgeschenk
    • 1x im Monat "Frage den Experten"
    • Gewinnspiele nur für Gold-Mitglieder
    • Produkte selbst testen