Reitübung 111: Blinde Schlangenlinien

In der Reitübung 109 wurde die Vorstufe der heutigen Übung erklärt. Das Ziel war es, eine Pylonengasse auf der Mittellinie blind zu passieren. Die heutige Reitübung erklärt, wie diese noch anspruchsvoller gestaltet werden kann.

Was trainiere ich?

Pferd:
Ihr Pferd wird nach einigen Wiederholungen dieser Übung feiner auf die Hilfen reagieren.
Dadurch, dass Ihnen durch die verbundenen Augen ein Sinn fehlt, wird Ihr Gefühl für die Hilfengebung feiner.
Auch Ihr Pferd wird merken, dass Sie weicher einwirken und reagiert somit auch sensibler auf die Hilfengebung.

Reiter:
Mit dieser Reitübung fördern Sie vor allem das Vertrauen zu Ihrem Pferd und in Ihre reiterlichen Fähigkeiten. Zudem schulen Sie ihren Gleichgewichtssinn und verbessern Ihr Gefühl für die Raumaufteilung.

Was benötige ich?

  • 4 Pylonen
  • Einen Helfer in der Reithalle
  • Augenbinde/Schal/Halstuch

Positionieren Sie die Pylonen auf der Höhe von X zwischen den Buchstaben M und B und H und E.

Ablauf

Das Ziel der Übung ist die Pylonengasse mit verbundenen Augen zu passieren.
Die Pylonen sind so platziert, dass Sie Schlangenlinien durch die ganze Bahn mit 3 Bögen reiten können.

Die Reitübung wird idealerweise auf der „besseren“ Hand ihres Pferdes begonnen. Starten Sie dann im Schritt bei M, H, B, E, K oder F.
Auch bei dieser Übung ist es ratsam für den Anfang die Augen nur zu schließen und noch nicht zu verbinden.
Der Helfer in der Halle sollte Sie mit Hilfe von Stimmbefehlen durch die Pylonengasse leiten. Zu Beginn, reicht es beispielsweise ab M die Augen zu schließen.

Reiten Sie bei M im Schritt los und warten Sie auf den Befehl ihres Helfers zum Abwenden.
Wenn Sie die Pylonengasse erfolgreich passiert haben, gibt Ihnen Ihr Helfer eine kurze Rückmeldung. Kurz nach dem Durchqueren der Gasse, wird die Hand gewechselt und bevor Sie die Bande erreichen, sollte Ihnen Ihr Helfer den Befehl zum Abwenden geben.

Diese Übung kann nach einigen Durchläufen auf unterschiedliche Arten gesteigert werden.
Im nächsten Schritt ist es ratsam die komplette Bahnfigur „Schlangenlinien durch die Bahn mit 3 Bögen“ zu reiten.
Wenn Sie sich sicher genug fühlen, kann diese auch ohne Stimmkommandos geritten werden. Die schwierigste Stufe ist das Verbinden der Augen mit einem Halstuch oder Ähnlichem.
Wiederholen Sie diese Übung auch auf der anderen Hand und versuchen Sie dabei die Bahnfigur so korrekt wie möglich zu reiten. Ihr Helfer kann Ihnen durch Stimmkommandos immer wieder Tipps und Hilfestellungen geben.

Steigerung des Schwierigkeitsgrades

Um den Schwierigkeitsgrad dieser Übung zu steigern, erhöhen Sie die Gangart in den Trab. Alternativ dazu, können Sie die Pylonen auch enger zusammen stellen.
Eine weitere Möglichkeit ist es, mehrere Pylonengassen an verschiedenen Punkten in der Halle oder auf dem Platz zu platzieren.

Was tun wenn…?

…ich die Pylonenmitte nicht treffe?

Steigen Sie von Ihrem Pferd ab und laufen Sie die Strecke zu Fuß, um ein besseres Gefühl für die Raumaufteilung in der Bahn zu bekommen. Natürlich können Sie den Weg zu Beginn auch einige Male ohne Augenbinde reiten.

Schlagworte