Schmerzhafte Quaddeln: Hilfe bei Bremsenstichen

Wenn es schmerzt, ist es schon zu spät. Dann hat sie bereits zugestochen, und die Folgen sind unangenehm: Es bildet sich eine Quaddel, häufig folgen Juckreiz, Schmerz und Schwellungen, die bis zu zwei Wochen anhalten können. Was hilft, wenn eine Bremse gestochen hat, erklärt die Amtsapothekerin des Kreises Unna, Birgit Habbes.

„Erstmal ist wichtig ist zu wissen, dass ein Bremsenstich hierzulande normalerweise nicht gefährlich ist, sondern nur schmerzhaft“,

betont Habbes. Um die unangenehmen Begleiterscheinungen der Quälgeist-Attacke zu lindern, hat sie einige Tipps parat.

Heiße Temperaturen helfen gegen Juckreiz

Heiße Temperaturen helfen gegen JuckreizWer schnell reagieren kann, wenn ihn eine Bremse erwischt hat, dem hilft als Hausmittel ein heißer Löffel. „Für den Juckreiz und die Entzündung sorgt ein eiweißhaltiger Stoff, der mit dem Bremsenspeichel unter die Haut gelangt“, erläutert die Amtsapothekerin.

„Ab Temperaturen von über 40 Grad Celsius wird dieses Eiweiß zerstört.“

Wer einen Teelöffel und beispielsweise heißes Wasser zur Hand hat, kann den Löffel erhitzen und mehrmals binnen weniger Minuten auf die Stichstelle drücken.

„Aber Achtung: Der Löffel sollte nur so heiß sein, dass man sich nicht verbrennt“,

sagt Habbes und rät dazu, zunächst kurz anzutesten, ob man die Temperatur verträgt.

Erst ab 40 Grad bringt Hitze etwas gegen den Juckreiz.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden