Start des 1. Mustang Makeover Germany

In der Animal Lounge der Lufthansa Cargo sind am Sonntag, 30. April 2017 fünfzehn Mustangs aus Atlanta gelandet.

Gemeinsam mit Lufthansa Cargo hat American Mustang Germany auf dem Gelände der Animal Lounge die Trainer und Pferde des Mustang Makeover Germany begrüßt und offiziell die 90-tägige Trainingsphase für eröffnet erklärt.
Erfahrene Pferdetrainer, die für pferdegerechte Trainingsmethoden bekannt sind, und ihre zugelosten Mustangs, sind die Stars eines Wettbewerbs, dessen Bewertung über Harmonie, Fair Play und Kreativität erfolgt. Leistungsvorgaben, die zu Stress und Druck führen könnten, werden ausdrücklich abgelehnt.

Die Idee für die Europa Premiere des Mustang Makeover, welches mit einem großen Event auf dem CHIO Aachen Gelände am 5. und 6. August 2017 endet, liefern Silke und Michael Strussione. Sie möchten die Rasse in Europa bekannt machen und so auf die Situation der Pferde in den USA hinweisen. Ziel der begeisterten Mustang-Freunde ist es auch interessante und wirkungsvolle Trainingsmethoden und möglichst viel Pferdewissen zu verbreiten.

Veranstalter ms marketing CONSULT GmbH, vertreten durch Michael Strussione, lobt die hervorragende Organisation durch die beteiligten Partner Emo Trans und Lufthansa Cargo. Die optimale Zusammenarbeit von Airline und Transportgesellschaft hat dazu beigetragen, dass der Import reibungslos verlief.

Alle Mustangs sind wohlbehalten bei den Trainern angekommen und können sich jetzt eingewöhnen, bevor das eigentliche Training beginnt.

Daten und Fakten

Das erste „Mustang Makeover Germany“ findet am 5. und 6. August 2017 auf dem CHIO Gelände in Aachen statt. Dafür werden 15 Mustangs, die in der Wildbahn Amerikas aufgewachsen sind und jetzt in Auffangstationen leben, nach Deutschland gebracht. Hier haben 15 bekannte Pferde-Trainer 90 Tage Zeit, die kaum an den Menschen gewöhnten Tiere artgerecht zu trainieren. Mit dabei sind Bernd Hackl, Luuk Teunissen, Silke Vallentin, Sandra Schneider, Andrea Bethge, Birger Gieseke, Ernst-Peter Frey, Vivian Gabor, Maja Hegge, Thomas Günther, Erich Busch, Tanja Riedinger, Yvonne Gutsche, Sebastian Nolewajka und Svea Kreinberg.

Karten für das Event sind bereits erhältlich und können bestellt werden unter www.mustangmakeover.de/tickets.

Hintergründe

Die natürlichen Lebensräume der Mustangs sind eingeschränkt. Zurzeit leben noch rund 58.000 Tiere in freier Wildbahn, ausreichende Weidflächen sind allerdings nur für 27.000 Pferde vorhanden, berichten Fachleute aus den USA. Aufgrund der Überpopulation werden vom Bureau of Land Management (BLM) jedes Jahr tausende Wildpferde eingefangen und in Auffangstationen untergebracht. Dort warten mehr als 47.000 Pferde darauf, über ein Adoptionsverfahren an Pferdeliebhaber vermittelt zu werden.

Mustangs in einer Auffangstation.
Der schwarze Mustanghengst von Silke Strussione.

Über American Mustang Germany

American Mustang Germany verfolgt das Ziel, über die Situation der Mustangs in den USA zu informieren, die Rasse bekannter zu machen und Pferde aus den Auffangstationen nach Deutschland zu vermitteln. Die Initiatoren von American Mustang Germany, Silke und Michael Strussione, selbst Halter mehrerer BLM-Mustangs, unterstützen adoptionswillige Pferdeliebhaber bei der Auswahl, der Zusammenarbeit mit den Trainern vor Ort und dem Import der Tiere.

Weitere Informationen zu „Mustang Makeover“ finden sich unter www.mustangmakeover.de
Facebook: mustangmakeovergermany

Mehr Informationen

American Mustang Germany
Silke Strussione
Am Waldrand 19
65232 Taunusstein/Germany
Fon +49 6128 609678
ss@american-mustang.de

vertreten durch:
ms marketing CONSULT GmbH
Geschäftsführer Michael Strussione
Am Waldrand 19
65232 Taunusstein/Germany
Fon +49 6128 609679
ms@ms-marketingconsult.de