Header_712x450

Umgang mit Pferden bei Hitze

Endlich ist er da – der Sommer! So sehr wir uns auf die wärmste Zeit des Jahres auch gefreut haben, steigt das Thermometer erst einmal über 30°C kommen unsere geliebten Vierbeiner schnell ins Schwitzen. Wir zeigen Ihnen was Sie beachten müssen und wie Sie diese Jahreszeit Ihrem Pferd so angenehm wie möglich gestalten.

Liegen die Temperaturen über 30°C, wird es für Pferde schnell unangenehm. Hätten sie die Wahl, ob sie lieber in kalten oder mediterranen Regionen leben möchten, würden sich fast alle Rassen für Gebiete mit einem gemäßigten Klima entscheiden. Besonders Kaltblüter, Ponys, Kleinpferde wie Haflinger oder nordische Rassen wie Norweger oder Isländer, sind schnell von extremer Hitze geschwächt und wirken ausgelaugt. Araber oder Berber dagegen kommen besser mit der Hitze klar, müssen aber aufgrund ihrer hellen Fellfarbe besonders vor UV-Strahlung geschützt werden. Auch alte Pferde sind geplagt von Hitze und den vielen Insekten, die diese oft mit sich zieht.

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Die optimalen Haltungsbedingungen und die optimale Fütterung der Pferde bei Hitze
  • Informationen zur Anpassung des Trainings
  • Der Hitzschlag bei Pferden

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden