Weidesaison 1/3 – Aufbereitung der Weide

In einer dreiteiligen Serie zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Weide und Ihr Pferd auf die Weidesaison vorbereiten und geben Ihnen nützliche Tipps und Hinweise.

Die perfekte Weide – nicht jeder Pferdebesitzer oder Anlagenbetreiber hat das Glück eine solche zu besitzen. Dennoch kann man viel dazu beitragen, um auch seine Grünflächen land- und pferdewirtschaftlich optimal zu nutzen. In folgendem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Weide kultivieren können, wie Sie Ihre Weide das Jahr über pflegen sollten und wie Sie die Weidesaison von April bis Oktober optimal gestalten können.

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Ein Stück Land zur Weide kultivieren,
  • die Auf- und Nachbereitung von Weideflächen,
  • verschiedene Haltungsformen erfüllen unterschiedliche Ansprüche,
  • die Weide im Laufe des Jahres.

Ein Stück Land zur Weide kultivieren

Nicht jede Wiese eignet sich zur Pferdekoppel

Oft findet man Pferde auf halbverwilderten Wiesen mit lückenhaften oder gefährlichen Einzäunungen.
Dass man mit etwas Arbeit, Geduld und Fachkenntnis auch eine verwahrloste Pferdekoppel in Futterertrag und Aussehen aufbessern kann, stößt bei manchen Eigentümern nur selten auf offene Ohren.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden