Working Equitation 3.1/3 – Arbeit mit dem Rind für Einsteiger

Die Königsdisziplin der Working Equitation und ihr Ursprung – die Rinderarbeit.

Wendige Pferde, schnelle Sprints und jede Menge Teamwork – so stellt man sich die Arbeit mit Pferd und Rind vor. Wir haben einen Kurs bei Thomas Türmer begleitet und herausgefunden, was an der Rinderarbeit so faszinierend ist und wie man Schritt für Schritt lernt, mit Rindern zu arbeiten.

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Arbeit am Rind – warum?
  • Kann das jeder machen?
  • Rinderarbeit für Einsteiger – darauf kommt’s an,
  • unser Experte: Thomas Türmer.

Arbeit am Rind

Warum?

Theoretisch ist die Arbeit am Rind heutzutage kaum mehr notwendig. Bis auf Ausnahmen in Südeuropa und Übersee leben die Rinder hier nicht mehr auf großen, unendlichen Weideflächen, sondern auf eingezäunten Koppeln und in Ställen. Aber warum soll man denn dann vom Pferd aus mit Rindern arbeiten? Dafür geht’s zurück zum Ursprung der Working Equitation: Diese ist eine Arbeitsreitweise, sie diente also vor allem dazu, Arbeit auf dem Pferderücken zu verrichten, die zu Fuß nicht möglich gewesen wäre – Rinder treiben und aussortieren. Die Working Equitation hat also ihren Ursprung in der Arbeit mit dem Vieh, und dieser soll nicht verloren gehen. Die anderen Disziplinen, also die Dressur, der Stiltrail und der Speedtrail, bereiten die Pferde eigentlich nur darauf vor, mit den Rindern zu arbeiten. Die Dressur vermittelt die Grundlagen, der Stiltrail zeigt, ob diese Grundlagen auch wirklich sitzen, der Speedtrail bringt hervor, ob diese Grundlagen auch in der Geschwindigkeit abrufbar sind und letztendlich wird in der Königsdisziplin mit den Rindern gezeigt, ob die Pferde so rittig sind, dass sie innerhalb von Sekundenbruchteilen auf die Hilfen des Reiters reagieren.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden