Der Trainer-Contest 2018 – Allgemeines

In USA ist es das „Road of the Horse“ – hier sagen wir Trainer-Contest

Trainer-Contest? Wer steckt eigentlich dahinter und was ist das?

Der Trainer-Contest

Der Trainer-Contest wurde 2010 von Volker Laves und Erich Busch zum ersten Mal ins Leben gerufen. Über 250 Zuschauer haben die zwei Veranstaltungen, mit damals 8 Trainern, gesehen.

Das anwesende Publikum war von der Veranstaltung begeistert. Ein Teil der Zuschauer hatten weite Wege auf sich genommen, denn sogar aus England waren interessierte Zuschauer angereist.

„Das ist ausbaufähig!“, dachte sich Erich Busch. Nachdem der Trainer-Contest drei Jahre Pause eingelegt hatte, sollte es 2014 zu einer Neuauflage kommen. So nahm Erich das Projekt an die Hand, organisierte eine passende Location in zentraler Lage, einen Züchter, der Jungpferde zur Verfügung stellte, sechs Trainer, die ihre Arbeit zeigen wollten, zwei Richter mit feinem Blick für Pferdeausbildung, Aussteller mit interessantem Equipment rund ums Pferd, Countrysänger und Cocktails, viele Helfer, die Spaß hatten, dabei zu sein und nicht zu vergessen, die insgesamt 500 Zuschauer, die den ersten und/oder zweiten Run verfolgt haben. 2015 wurde der First Run auf der EQUITANA, der Weltmesse des Pferdes durchgeführt und das Finale fand im Westernreitcentrum Lippe statt. Auch dieses Event war ein voller Erfolg.

Die Idee der Veranstaltung

Die Idee hinter dem Trainer-Contest ist eine Informationsplattform für pferdebegeisterte Menschen zu schaffen, die Interesse am Thema Pferdeausbildung haben. Ziel soll sein, eine professionelle Grundausbildung vorzustellen und einem fachkundigen Publikum anschaulich zu vermitteln.

Die Veranstaltung ist ein Wettbewerb, in dem Pferdetrainer freundschaftlich gegeneinander antreten.

Es geht nicht darum, welcher Trainer sein Pferd am schnellsten eingeritten oder die meisten Lektionen beigebracht hat. Hier zählt „der Weg“ und nicht „das Ziel“, denn die Zuschauer sollen einen Einblick in die Arbeit der Trainer bekommen, um möglicherweise die eine oder andere Methode in ihr eigenes Training aufzunehmen. Wer für sein Jungpferd einen Trainer zum Anreiten sucht, hat hier optimale Möglichkeiten, sechs Persönlichkeiten und ihre Arbeitsweisen genau kennenzulernen.

Die diesjährigen Richter des Trainer Contest: v.l. Bernd Hackl, Thomas Günther und Stefan Ostiadal. © www.jasmin-boje.de

Wie kann man Trainer beim Trainer-Contest werden?

Die Trainer werden von den Richtern Bernd Hackl und Stefan Ostiadal und Thomas Günther sowie dem Initiator Erich Busch ausgewählt.

Der Ort des Geschehens

Auch dieses Jahr wird es wieder das volle Programm geben. Nach 3 x im Norden, wird der Trainer Contest dieses Mal im schönen Süden auf der Anlage von Stefan Ostiadal stattfinden. Alles muss unter einen Hut passen… Trainer, Richter, Aussteller, Sponsoren, Helfer, Zelte, die reguläre Arbeit, Zuschauer, Anlage, Übernachtungsmöglichkeiten, Country Party, usw.! Es werden keine Mühen gescheut, eine großartige Veranstaltung zu organisieren, von der alle nur etwas gewinnen können!

Die Moderation

Die Moderation des First Run übernimmt der Trainer-Contest Initiator Erich Busch vom Westernreitcentrum Lippe – Hof auf dem Berg. Für den Second Run konnte das Team Tom Büchel als Moderator gewinnen.

Die Termine

First Run: 15.-17. Juni 2018 und Second Run: 14.-16. September 2018.
Alle Informationen zu diesem Event werden auf der Facebook Seite veröffentlicht.

Weitere Beiträge zum Trainer-Contest finden Sie hier:

Der Trainer-Contest 2018 – Der Initiator und die Richter
Der Trainer Contest 2018 – Die Trainer und ihre Pferde 1/2
Der Trainer Contest 2018 – Die Trainer und ihre Pferde 2/2

Schlagworte