Arien Aguilar – Arbeiten mit „Problempferden“ 3/5

Arien beginnt seine Kurse gern mit einem Theorieteil, so können die Teilnehmer den Umgang mit Seil und Knotenhalfter erst im Trockenen üben, bevor das Gelernte dann am Pferd umgesetzt wird.

Arien verwendet zum Arbeiten mit den Pferden am liebsten ein Knotenhalfter. Doch wie sitzt es richtig am Pferdekopf und wie geht der korrekte Knoten? Diese Fragen beantwortet und übt Arien ausführlich mit den Kursteilnehmern. Aber nicht nur das – auch das Schwingen des Seils stellt die Teilnehmer des Kurses vor eine Herausforderung. Denn schwingen ist nicht gleich schwingen. Zu Beginn des Kurses findet bei Arien zunächst ein Theorie-Teil statt, im Anschluss wird das Erlernte mit dem Pferd geübt.
Vor allem bei der Übung „Seil schwingen“…

„merkt jeder, dass er keine Kontrolle über das Seil hat, aber man will trotzdem Kontrolle über sein Pferd bekommen.“

Das erwartet Sie in diesem Artikel:

  • Warum ein Knotenhalfter?
  • Der richtige Sitz des Knotenhalfters
  • Das richtige Aufhalftern
  • Der korrekte Knoten beim Knotenhalfter
  • Das Rückwärts schicken
  • Das richtige Seil schwingen
  • Die Unterschiede zwischen dem Nachgeben und Nachlassen des Drucks

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden