Bei dem Sideways Game lernt das Pferd zur Seite zu weichen. Je besser es rück- und seitwärts gehen kann, desto besser macht es auch andere Übungen.

8
Serie
9

Die 7 Spiele von Parelli – Sideways Game

▶ | Bei dem Sideways Game lernt das Pferd zur Seite zu weichen. Je besser es rück- und seitwärts gehen kann, desto besser macht es auch andere Übungen.

Das gibt es hier für dich

Info

Das Sideways Game macht dein Pferd mobil – denn je besser dein Pferd seitwärts geht, desto besser tut es auch alles andere!

Medien

Film (07:45 Min.)

Seitwärts mit dem Sideways Game

Durch die vorigen Spiele hast du gelernt, die Hinterhand und Vorhand deines Pferdes einzeln zu verschieben – jetzt geht’s darum, beides gleichzeitig zu tun. Zu Beginn ist es einfacher, wenn du an der Bande oder am Zaun übst, damit dein Pferd dann nicht vorwärts ausbricht. Schicke das Pferd geradeaus auf die Bande zu und zeige mit dem Finger, wohin das Pferd gehen soll. Winke dann mit dem Stick wie ein Scheibenwischer von der Vor- zur Hinterhand und umgekehrt, sodass eine gleichmäßige Bewegung entsteht und das Pferd mit allen vier Beinen seitwärts tritt. Später kannst du das Ganze auch im Trab machen oder ohne die begrenzende Umzäunung. Wenn dein Pferd dich sofort versteht, kannst du stolz auf dich sein – das Sideways Game ist eine komplexe Übung, bei der du viele der vorigen Spiele kombinierst.