Entspannung fürs Pferd mit der EQUISPA®-Decke

Wärme und Kälte haben einen sehr großen Einfluss auf den Körper – das nutzt auch die EQUISPA®-Decke.

Dass Wärme bei vielen Beschwerden einen positiven Effekt hat ist allgemein bekannt. Genauso wirkt auch Kälte bei vielen Verletzungen lindernd. Problematisch dabei ist jedoch immer dasselbe: Wie bekomme ich die gewünschten Temperaturen ans Pferd – und zwar genau da, wo ich sie brauche? Hier hilft die EQUISPA®-Decke: Sie enthält eine Menge Taschen, in die man Wärme- oder Kühlpads einlegen kann. Das Halsteil und die Bandagen vervollständigen das Set, sodass man immer an den gewünschten Stellen arbeiten kann. Unterstützt wird das Ganze zusätzlich noch von Heilpasten, die die wohltuende Wirkung ergänzen oder verstärken.

Unsere Expertinnen

Petra Zwaller ist Tierheilpraktikerin und hat aus der Not heraus EQUISPA® erfunden – mit Erfolg! Die Zuneigung,  Fürsorge und dem Wohl des Tieres zu dienen ist ihr in die Wiege gelegt worden. Besonders haben sie die Pferde fasziniert, mit denen sie schon seit früher Kindheit zu tun hatte. Die Reiterei war bei Petra Zwaller immer an zweiter Stelle. Sie fasziniert das Pferd an sich. Die Tiere begleiten sie schon ihr Leben lang und sind ihre Berufung.
Madeline Fausel ist Pferdeheilpraktikerin (i.A.) nach Equinus Sanitas®. Sie legt viel Wert darauf, das Pferd im Ganzen zu betrachten und nicht an der Symptomatik, sondern an den Ursachen zu arbeiten. Nun möchte sie mehr über das Konzept von EQUISPA® wissen, um die Decke in Zukunft auch bei ihren Kunden anwenden zu können.

Was ist die Idee hinter EQUISPA®?

Tierheilpraktikerin Petra Zwaller kam bei der Behandlung ihrer Patienten immer wieder an den Punkt, dass vor allem Wärmebehandlungen nötig waren, aber nie punktgenau eingesetzt werden konnten. Des Weiteren war es nie möglich, eine Wärmequelle überhaupt stabil am Pferd zu halten, gerade an Stellen wie der Brust. Der Gedanke einer Decke mit Taschen reifte immer mehr heran – und da Petra Zwaller gerne selber aktiv wird, entwarf sie die Decke sowie das Zubehör (Halsteil, Gamaschen) kurzerhand auf eigene Faust. Lieferanten und Hersteller für das Material und die Fertigung fand sie in Deutschland und legt auch heute noch viel Wert darauf, dass alle Teile hochwertig und nachhaltig produziert werden.

Was bringt die Anwendung?

Viele Beschwerden, unter denen Pferde leiden, können mit Wärme- oder Kältebehandlungen gelindert werden oder entstehen gar nicht erst. Bei Wärme ist der entscheidende Vorteil, dass sich die Muskulatur entspannt und dadurch besser durchblutet wird. Dadurch wird der Körper mehr und schneller mit Nährstoffen versorgt, sodass er sich besser regenerieren kann. Dies hilft von allem bei folgenden Problemen:

  • psychische Erregbarkeit,
  • Durchblutungsstörungen,
  • Faszienverhärtung,
  • PSSM,
  • Reizzustände der Organe,
  • Spondylose (Veränderungen an den Wirbeln),
  • Arthrose,
  • Kreuzverschlag,
  • Dämpfigkeit.

Zudem hilft die Wärmeanwendung grundsätzlich dabei, die Muskulatur aufzuwärmen und zu entspannen, was sich auch auf die Psyche auswirkt – es konnte deshalb schon festgestellt werden, dass eine Behandlung mit der EQUISPA®-Decke vor dem Reiten positive Auswirkungen hat.

Kälteanwendungen finden vor allem dann statt, wenn Verletzungen oder Schwellungen auftreten, z.B.:

  • Schwellungen allgemein,
  • Verstauchungen,
  • Prellungen,
  • Hämatome,
  • Ödeme,
  • rheumatische Arthritis,
  • Ataxien.

Der Vorteil hier ist, dass die trockene Kälte gleichmäßig auf der gewünschten Stelle verteilt wird und man das Pferd beim Kühlen einfach in die Box stellen kann – im Gegensatz zum weit verbreiteten Abspritzen mit dem Wasserschlauch, was zudem einen hohen Wasserverbrauch mit sich bringt.

Zusätzlich dazu arbeitet man bei EQUISPA® mit Heilpasten. Diese werden direkt auf’s Fell aufgetragen, bevor die Decke aufgelegt wird.

Der Effekt: Die Wirkung wird verstärkt und je nach Paste noch von den Inhaltsstoffen ergänzt. Fangomoor beispielsweise ist besonders beliebt, da es im Ursprung aus Vulkangestein besteht und durch seine besondere Zusammensetzung aus Mineralien Wärme gut speichert.

So geht’s

Therapeutin Petra Zwaller gibt ihr Wissen gerne an andere Heilpraktiker weiter, damit möglichst viele Pferde von EQUISPA® profitieren können. Pferdeheilpraktikerin Madeline Fausel möchte sich über die Decke informieren, um in Zukunft auch ihre Patienten damit behandeln zu können – Petra Zwaller erklärt ihr, wie’s geht:

Produktpalette

Fürs Pferd gibt es inzwischen die Decke, Gamaschen sowie ein Halsteil, die alle mit vielen kleinen Taschen für die Wärme- oder Kältepads ausgestattet sind. Die Gamaschen können alternativ auch an kleineren Tieren angewandt werden; zusätzlich gibt es auch Westen für Menschen, sodass auch wir Zweibeiner von der Wirkung profitieren können.
Damit die Decke auf jedes Pferd gut passt, gibt es sie in 2 verschiedenen Größen: Für Ponys und Kleinpferde bis 1,55m und für Pferde ab diesem Stockmaß.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr zu EQUISPA® wissen möchten, können Sie sich hier informieren: www.equispa-wohlfuehlplus.de

Mehr Informationen zu Petra Zwaller gibt es hier: www.thp.petrazwaller.de

Therapeutin Madeline Fausel stellt sich hier vor: www.equivitalis.de

Schlagworte