Paddock Trail: Laub auf Pferdeweiden

Der Herbst ist da und die Bäume verlieren ihr Blattwerk – doch wie geht man mit dem Laub und den Baumfrüchten um? Sind diese als Pferdefutter unbedenklich oder sollte hier Vorsicht gewahrt werden?

Der Sommer ist vorbei, der Herbst steht vor der Tür. Mit den kürzer werden Tagen, den wenigen Sonnenstunden und den niedrigeren Temperaturen hält nun die kühle Jahreszeit Einzug – und mit ihr ein stets wiederkehrendes Phänomen: Bäume, Hecken und andere Pflanzen verlieren ihre Blätter. Das abgeworfene Laub sammelt sich dann in mehr oder minder großen Mengen auf dem Boden von Pferdeweiden sowie Paddocks und wird damit regelmäßig zum Gegenstand zahlreicher Diskussionen unter Reitern und Tierbesitzern über dessen Eignung als Futtermittel für die Vierbeiner.

Schade, Sie sind leider kein Club-Mitglied.

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder sichtbar. Werden Sie Mitglied und erhalten Sie ganz exklusiv Einblick in unsere Zirkuslektionen, Reitübungen, Expertentipps, über 700 andere Artikel sowie mehr als 500 Filme rund um’s Pferd. Wenn Sie erst einmal reinschnuppern möchten, können Sie uns ganz einfach durch eine 4-wöchige Test-Mitgliedschaft kennenlernen.

Testen Anmelden Mitglied werden