Rückwärtsrichten: Tipps und Hilfengebung

▶ | Rückwärts Marsch! Auf was kommt es hierbei an und wie geht es richtig? Unsere Expertin Sabine Ellinger gibt dir Tipps und zeigt, wie es geht.

Das gibt es hier für dich

Info

Erfahre hier, was ein korrektes Rückwärtsrichten ausmacht. Außerdem erklären wir die die korrekte Fußfolge und du bekommst Tipps von Ausbilderin Sabine Ellinger. Dieser Beitrag ist sponsored by Loesdau und kann vollständig und kostenlos gelesen werden!

Medien

Filme: Fußfolge (01:00 Min.) | Rückwärts (02:39 Min.)

Der Nutzen des Rückwärtsrichtens

Das Ziel des Rückwärtsrichten ist die Überprüfung der Durchlässigkeit und der Versammlung von Pferden. Mithilfe dieser Lektion kann außerdem der Gehorsam des Pferdes optimiert und gefördert werden. Die Rückwärtsbewegung liegt in der Natur des Pferdes, auch wenn diese eher selten vorkommt. Rückwärtsrichten ist gerade für dominante Pferde eine schwierige Aufgabe, da sie sich hier dem Reiter unterwerfen müssen. Wenn das Pferd rückwärts tritt ist das ein Zeichen von Demut und Rückzug.

Der Bewegungsablauf

Fußfolge im Detail

Das Pferd soll beim Rückwärtsrichten mit dem jeweils diagonalen Beinpaar gleichzeitig rückwärts fußen. Dies sollte fleißig, aber nicht eilig geschehen. Die Fußfolge beim Rückwärtsrichten ist identisch mit der im Trab, jedoch ohne freie Schwebephase. Deshalb spricht man beim Rückwärtsrichten auch von Tritten und nicht von Schritten.

Das Rückwärtsrichten zählt zu den Basislektionen des Reitens. Sabine Ellinger erklärt dir, wie du typische Fehler vermeiden kannst.

Fußfolge im Rückwärts, die rot markierten Hufe bewegen sich.

Fußfolge beim Rückwärtsrichten

1.

Pferd steht

2.

rechtes Vorderbein und linkes Hinterbein treten nach hinten -> diagonale Zweibeinstütze

3.

linkes Vorderbein und rechtes Hinterbein treten nach hinten -> diagonale Zweibeinstütze

4.

rechtes Vorderbein und linkes Hinterbein treten nach hinten -> diagonale Zweibeinstütze

5.

linkes Vorderbein und rechtes Hinterbein treten nach hinten -> diagonale Zweibeinstütze

6.

Pferd steht

Die Schwierigkeit

Die Lektion Rückwärtsrichten gehört zu einen der schweren Lektionen, auch wenn der Bewegungsablauf des Pferdes zunächst leicht aussehen mag. Denn es ist nicht damit getan, dass das Pferd rückwärts geht, sondern bei dieser Aufgabe muss wirklich das Zusammenspiel zwischen Pferd, Reiter und den Hilfen des Reiters stimmen und aufeinander abgestimmt sein.

Das Rückwärtsrichten wird erst ab den Dressurprüfungen der Klasse A gefordert.

In Dressurprüfungen der Klasse A werden ca. 3-5 Tritte rückwärts erwartet, das entspricht einer Pferdelänge. Dagegen werden in den höheren Dressurklassen wie L-, M- und S-Dressuren die genaue Anzahl der Tritte nach hinten gefordert. Das Rückwärtsrichten kann auch im Schwierigkeitsgrad steigen, wenn man danach nicht wieder anhält, sondern direkt im Mittelschritt, Trab oder Galopp anreitet.

Rückwärtsrichten: Bei dieser Aufgabe muss das Zusammenspiel zwischen Pferd, Reiter und den Hilfen des Reiters passen und aufeinander abgestimmt sein.

Bei dieser Aufgabe muss das Zusammenspiel zwischen Pferd, Reiter und den Hilfen des Reiters passen und aufeinander abgestimmt sein.

Rückwärtsrichten Schritt für Schritt

Die Hilfengebung für das Rückwärtsrichten ist zwar simpel, jedoch müssen die Hilfen im richtigen Maße ausgeführt werden. Voraussetzung hierfür ist, dass das Pferd in der ganzen Parade zum Halten sicher und gelassen an den Hilfen stehen.

Du möchtest diesen Artikel in vollem Umfang sehen?
Jetzt upgraden.

Unsere Angebote:

  1. Bronze-Mitgliedschaft

    Testzugang zu 5 Artikeln pro Monat

    kostenlos

    • Freier Zugriff auf: 5 Artikel pro Monat
    • Teilnahme an Gewinnspielen
  2. Silber-Mitgliedschaft ★★

    Zugang zu allen Artikeln & Filmen

    3,99 € pro Monat

    • Laufzeit: 12 Monate
    • Freier Zugriff auf ALLE Artikel und Filme
    • Teilnahme an Gewinnspielen
  3. Gold-Mitgliedschaft ★★★

    Premium-Zugang mit vielen Extras

    5,99 € pro Monat

    • Laufzeit: 12 Monate
    • Freier Zugriff auf ALLE Artikel und Filme
    • Teilnahme an Gewinnspielen
    • Exklusive Rabatte in vielen Online-Shops
    • 1 tolles Begrüßungsgeschenk
    • 1x im Monat "Frage den Experten"
    • Gewinnspiele nur für Gold-Mitglieder
    • Produkte selbst testen