Mustang Makeover 2018 – Maja Hegge

Die Siegerin von 2017 ist auch dieses Jahr bei der Challenge dabei.

1. Wer bist du und was kennzeichnet deine Arbeit mit Pferden?

Ich bin Maja Hegge, 20 Jahre jung und komme aus dem Emsland in Niedersachsen. Wenn ich mit Pferden arbeite, achte ich stets darauf, ihnen ein verlässlicher Partner statt Trainer zu sein. Ihnen zuzuhören, sie zu achten und gemeinsam etwas zu erreichen.

Eine harmonische Partnerschaft, die auf feine Kommunikation zurückzuführen ist.

2. Weshalb hat die Arbeit mit Pferden für dich einen so wichtigen Stellenwert?

Die Arbeit mit den Tieren macht mir unglaublich viel Spaß und sie geben einem mehr als das Doppelte zurück. Es gibt nichts Schöneres!

3. Wie gefällt dir dein Mustang? Was fasziniert dich an ihr?

Ich bin super glücklich mit der kleinen Pintostute! Sie hat einen so liebenswerten Charakter und ein so ruhiges Wesen! Und genau das fasziniert mich an ihr. Die Ruhe, mit der sie an alles rangeht, sich Zeit nimmt zum Überlegen und Entscheiden, zeichnet sie aus. Sie ist so klar im Kopf und stets für neue Sachen offen. Noch dazu gefällt sie mir auch optisch sehr gut!

4. Welchen Charakter hat dein Mustang? Was sind ihre Stärken und Schwächen?

Ridcon´s Pocahontas hat ein total gutmütiges Wesen. Sie ist eher ein ruhiges Pferd, kriegt dennoch alles mit und ist sehr klug! Bevor sie vor Dingen wirklich Angst hat, nimmt sie sich Zeit, diese ausgiebig abzuwägen. Dies ist zugleich ihre größte Stärke. Ihre innere Ruhe.
Zudem ist sie sehr selbstständig, was bei der Arbeit mit ihr nicht immer ganz einfach ist. Da sie auch gut alleine klar kommt gibt es immer wieder Situationen, in denen sie schwer zu begeistern ist.

5. Wie glaubst du, wird sich dein Mustang entwickeln? Für welche Disziplinen wird sie sich gut eignen?

Sie wird sich weiterhin zu einem verlässlichen Partner entwickeln. Und wird ihre/n neue/n Besitzer/in in ihr Herz schließen. Wenn das der Fall ist, wird Pocahontas auch für alles offen sein. Ich persönlich finde, dass die englische Reitweise gut zu ihr passt. Aber mit Sicherheit würde sie auch im Westernbereich ein gutes Bild abgeben.

6. Was sollte der zukünftige Besitzer deines Mustangs für Eigenschaften mitbringen, um dem Tier gerecht zu werden?

Die wichtigste Eigenschaft ist wohl, das Tier so lieben zu können wie es ist. Wenn man Pocahontas ihre Individualität gewährt, dann wird sie sich ihrem zukünftigen Besitzer mit ganzem Herzen anschließen. Und alles für diesen geben. Neben der artgerechten Haltung sollte auch der gesamte Umgang mit dem Tier gerecht sein. Fair zum Pferd.

7. Hast du Angst davor, deinen Mustang nach der gemeinsamen Zeit an eine fremde Person abzugeben?

Schon im letzten Jahr musste ich die Erfahrung machen, `meinen` Mustang an eine fremde Person abzugeben. Es war und wird auch in diesem Jahr nicht der schönste Moment dieser Veranstaltung. Aber ich bin mir sicher, dass auch Ridcon´s Pocahontas in tolle Hände kommt. Zu Menschen, die sie lieben werden. Dieses Gefühl meinerseits würde ich nicht mit Angst beschreiben. Generell freue ich mich für das Pferd, wenn es so weit ist, dass sie ihr, hoffentlich endgültiges, Zuhause bezieht. Dennoch bleibt ein wenig Sorge und Wehmut.

8. Worauf legst du beim Training mit dem Mustang besonderen Wert und was sollte sie auf jeden Fall lernen?

Ich lege viel Wert darauf, dass der Mustang Spaß an der Arbeit hat, und sich gut dabei fühlt. Das ist auch das, was Pocahontas weiterhin verinnerlichen soll bzw. wo sie nie auslernt. Begeisterung und Motivation bei der gemeinsamen Arbeit zu bewahren.

9. Inwiefern unterscheidet sich das Training mit dem Mustang von dem mit anderen unerfahrenen Pferden?

Ich finde, dass die Mustangs unglaublich klar im Kopf sind. Unnötige Stresssituationen kommen nicht vor. Wenn es doch mal hektischer oder das Pferd unsicher wird, suchen sie mit Verstand deinen Rat. Um sich ihnen verständlich zu machen, braucht es ganz wenig. Mustangs sind so feine Pferde, die auf kleinste Signale reagieren und sehr schnell lernen. Das kann ich von „rohen“ domestizierten Pferden nicht immer behaupten.

Mehr Informationen

Wenn du mehr über Maja Hegge wissen möchtest, kannst du auf ihrer Facebook-Seite nachsehen. Hier kannst du schauen, wie sie sich letztes Jahr beim Mustang Makeover geschlagen hat.

Schlagworte