Nicht nur im Alltag, auch im Stall kannst du mit wenig Aufwand was für die Umwelt tun. Wie? Das zeigen wir dir hier.

Nachhaltigkeit im Pferdestall – so geht’s

Nicht nur im Alltag, auch im Stall kannst du mit wenig Aufwand was für die Umwelt tun. Wie? Das zeigen wir dir hier.

Das gibt es hier für dich

Ausrüstung

Umweltschutz ist in aller Munde und spätestens seit Fridays for future sollte es bei allen Menschen angekommen sein: Es muss sich was ändern. Viele Reiter tun das, wenn überhaupt, jedoch nur im Alltag, im Stall nicht. Dafür braucht’s aber gar nicht viel – wir zeigen dir ein paar Kniffe.

Wir fahren dicke Autos, damit wir unsere Pferde transportieren können. Wir haben viel zu viele Plastikflaschen mit unnötigen Pflegeprodukten. Unser Schrank quillt über vor Lederprodukten. Und wir halten Tiere nur zum Vergnügen. Das hört sich nach einer stumpfen Verallgemeinerung an, so falsch ist das jedoch nicht. Als Reiter tragen wir nicht immer (Ausnahmen gibt’s natürlich) dazu bei, unserer Umwelt so wenig wie möglich zu schaden. Eigentlich wäre das aber gar nicht so schwer – man muss nur wissen wie! Wir zeigen dir ein paar Alternativen und Tricks, die es dir ermöglichen, auch im Pferdestall etwas nachhaltiger zu sein.

Was ist Nachhaltigkeit?

Um nachhaltig sein zu können, müssen wir das erst mal genau definieren. Nachhaltigkeit bedeutet, nur die Menge an Rohstoffen zu verbrauchen, die sich regenerieren bzw. nachwachsen kann oder die erneut bereitgestellt werden kann. Volker Hauff legte 1987 im sogenannten Grundland-Bericht den Grundstein dafür: “Dauerhafte Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, daß künftige Generationen ihre Bedürfnisse nicht befriedigen können.” Wie die rasante Klimaerwärmung zeigt, werden wir diesem Anspruch schon lange nicht mehr gerecht.

Nur das verbrauchen, was wieder nachwächst - diesem Anspruch werden wir Menschen seit vielen Jahren nicht mehr gerecht.

Nur das verbrauchen, was wieder nachwächst – diesem Anspruch werden wir Menschen seit vielen Jahren nicht mehr gerecht.

Entgegenwirken können wir, indem wir Produkte nutzen, die möglichst aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt werden, recyclebar sind, lange halten und in ihrer Herstellung wenig Ressourcen verbrauchen und dabei die Umwelt nicht schädigen, z.B. durch giftige Abfallprodukte o.Ä. Gar nicht so einfach – vor allem im Reitsportbereich gibt es vergleichsweise wenige Hersteller, die darauf achten. Hier unsere Tipps.