Mustang Makeover 2018 – Cathleen Trudrung

Letztes Jahr ein Schimmel, dieses Jahr eine Rappstute – Cathleen Trudrung stellt sich ein zweites Mal der Herausforderung.

Ich bin Cathleen Trudrung, Westerntrainerin auf der Pistolero Ranch bei Dresden. Ich liebe Pferde und bin fasziniert von ihnen. Insbesondere von Mustangs. Meine erste eigene Mustangstute habe ich 2014 nach Deutschland importiert. Ich war so von ihrer Art begeistert, dass ich mehr von den Mustangs wissen wollte. Es macht mich aber auch traurig, dass so viele wundervolle Geschöpfe in den USA in Corrals stehen und auf ein zu Hause warten. Als ich vom ersten Mustang Makeover Germany erfahren habe, wollte ich unbedingt mitmachen. Es hat dann geklappt und ich war sehr glücklich mit meiner Mustangstute und hab sie voriges Jahr auch ersteigert. Dieses Jahr hab ich bei der Verlosung eine wunderschöne Rappstute gezogen, die Tagnummer 3299.

Sie ist jetzt fast fünf Wochen bei mir, sie ist eine wunderschöne Stute, sie bewegt sich super gerne und ist sehr sensibel. 

Was manchmal von Vorteil ist aber manchmal auch viel Geduld fordert, weil sie schnell auf neue Sachen erst einmal ängstlich reagiert. Aber wenn ich ihr zeige, dass sie keine Angst haben muss, ist sie sofort wieder bei mir. Sie braucht auf alle Fälle jemanden der sie versteht, ihre Zeichen deuten kann, sie einfach lieb hat und mit ihr gerne kuschelt. Ich werde sie auf alle Fälle auf viele Sachen vorbereiten. Wir machen Gelassenheitstraining und sie soll auch viel ins Gelände gehen, denn dafür ist ein Mustang natürlich besonders geeignet. Sie ist sehr lauffreudig und trittsicher. Wir waren auch gemeinsam auf einem Wanderritt, was ihr sehr gefiel (noch als Handpferd).
Es wird das härteste, wenn man sich nach so einer intensiven Zeit von ihr trennen muss, aber ich hoffe so sehr, dass sie zu jemandem kommt, der sie zu schätzen weiß und ihr viel Liebe und Vertrauen geben kann. Jetzt genießen wir unsere gemeinsame Zeit noch sehr und freuen uns dann auf alle auf Aachen.

Schlagworte